Wird dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt? Bitte klicken Sie hier.

DIE LINKE
DIE LINKE. Brandenburg in Aktion | Newsletter 33/2013 | 23. August 2013

www.dielinke-brandenburg.de | newsletter@dielinke-brandenburg.de | FacebookTwitter | Youtube | Flickr

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Genossinnen und Genossen,

pünktlich zum Wahlkampfauftakt erscheint unser Newsletter im neuen, verschönerten Format. Wir hoffen, er gefällt. Weitere Themen sind das Strausberger Friedensfest, die Auszahlung der Wiederaufbau-Mittel nach dem Hochwasser und die Demonstration Freiheit statt Angst. Bis Morgen in Potsdam!

 

Hinweise und Zuarbeiten bitte wie immer bis spätestens Donnerstag 10 Uhr an newsletter@dielinke-brandenburg.de senden.

Viele Grüße von Andrea Johlige, Gerlinde Krahnert, Torsten Haselbauer und Steffen Pachali

LANDESVERBAND

Start in heiße Wahlkampfzeit für eine sozialere Politik

Stefan Ludwig, Landesvorsitzender DIE LINKE. Brandenburg: Mit dem Sommerfest in Potsdam startet DIE LINKE. Brandenburg nun in die heiße Wahlkampfzeit. In den kommenden vier Wochen wollen wir überall im Land für eine andere Politik im Bund werben. Wir kämpfen dabei um jede Stimme. Unsere Wahlkampfmaterialien sind komplett in den Kreisverbänden verfügbar. Jetzt gilt es, die Kräfte wie vorbereitet zu aktivieren und auch solidarisch Hilfe zu leisten, wo sie gebraucht wird. Wir kämpfen für unsere Inhalte und unsere KandidatInnen. Wir kämpfen nicht um Konstellationen, sondern für einen Politikwechsel. Wir wollen in Brandenburg starke Stütze der Bundespartei bleiben und knüpfen daher am Wahlergebnis von 2009 an. Das Zweitstimmenergebnis entscheidet dabei über die Stärke der neuen Bundestagsfraktion. Wir wollen 25 Prozent plus x erreichen – das ist ein anspruchsvolles, aber machbares Ziel. Jetzt kommt es auf uns an, nutzen wir jedes Gespräch, jede Begegnung: Je stärker DIE LINKE im Bundestag, desto sozialer die Politik!

Wahlkampfauftakt in Potsdam


Am morgigen Sonnabend, 24. August 2013, findet im Neuen Lustgarten Potsdam der offizielle Wahlkampfauftakt der LINKEN Brandenburg statt. Jetzt leiten wir die heiße Phase des Bundestagswahlkampfes ein, nun beginnt die landesweite Plakatierung unserer Themen und KandidatInnen. Dieses Fest wird für alle ein angenehmer Ort sein, um sich untereinander auszutauschen und auf den heißen Wahlkampf einzustimmen. Zu Gast sind neben unserer Spitzenkandidatin Diana Golze und allen weiteren Brandenburger BundestagskandidatInnen auch die Bundesvorsitzende Katja Kipping. Mit einem bunten Programm für die ganze Familie, mit musikalischer Unterhaltung und spannenden Diskussionen rund um den Wahlkampf laden wir alle zu diesem linken politischen Sommerfest auch im Namen des gastgebenden Kreisverbandes nach Potsdam sehr herzlich ein. Programmübersicht

 

"Wir wollen in Potsdam am Neuen Lustgarten ein großes Fest feiern, den Red Summer Day. Mit Polittalks, mit einem bunten Programm für Jung bis Alt ist wirklich für jeden etwas dabei", so Diana Golze in einer Videobotschaft. "Es gibt gute Gründe, DIE LINKE zu wählen, denn sie knüpft an elementare Lebensbedürfnisse der Menschen an", erklärte sie am Donnerstag. Wir streben ein Wahlergebnis "auf Augenhöhe zu den beiden anderen Volksparteien an“.

 

24. August 2013 ab 11 Uhr, Neuer Lustgarten Potsdam

Lothar Bisky 1941-2013


Ihrem ehemaligen Vorsitzenden Lothar Bisky gedenkt DIE LINKE am Sonnabend, den 14. September 2013, 11 Uhr, in der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin. Der langjährige Vorsitzende der PDS und der LINKEN verstarb am 13. August 2013. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Golze: Schwarz-Gelb ohne Konzepte zur Energiewende


Anflug auf den Solarpark Neuhardenberg

Diana Golze, Spitzenkandidatin der LINKEN Brandenburg zur Bundestagswahl, hat am Dienstag anlässlich ihres Besuchs in Europas größtem Solarpark in Neuhardenberg ein Gesamtkonzept gefordert, das die Energiestrategie für ganz Deutschland in wirtschaftliche und sozialverträgliche Bahnen lenkt und den ökologischen Notwendigkeiten gerecht wird. "Während Brandenburg seit Jahren am Ausbau der erneuerbaren Energien im Rahmen der rot-roten 'Energiestrategie 2030' arbeitet, fehlt es der schwarz-gelben Bundesregierung immer noch an Konzepten zur Gestaltung der Energiewende", so die Bundestagsabgeordnete. mehr...

DIE LINKE ist nicht zu übersehen


Sommerfest mit Gysi in Cottbus (Foto: Mertineit)

DIE LINKE ist in allen Regionen der Mark nicht zu übersehen, in Cottbus, Werder, Oranienburg, Finowfurt und vielen anderen Orten im Land. Gregor Gysi ließ es sich am vergangenen Sonnabend nicht nehmen, die Cottbusser Freizeitoase zu besuchen. Hier fand das gemeinsame Sommerfest der LINKEN aus Cottbus und dem Spree-Neiße-Kreis statt. Gysi stellte in seiner Rede noch einmal unsere Kernaussagen in diesem Bundestagswahlkampf heraus: Ein klares Nein zu Waffenexporten und Auslandseinsätzen der Bundeswehr, eine Mindestrente von 1.050 Euro, eine Rentenangleichung Ost-West, die Anhebung der Hartz-IV-Sätze und vieles mehr. mehr...

Exkursion in das Tagebaugebiet bei Cottbus

Die LAG Umwelt lädt ein zur Teilnahme an der von ihr vorbereiteten öffentlichen Exkursion in das Tagebaugebiet bei Cottbus am 31. August und 1. September 2013. Die Exkursion beginnt in Bärenbrück, Stationen sind u.a. das Kraftwerk Jänschwalde, der Aussichtspunkt Tagebau Cottbus Nord und endet mit einem gemeinsames Abendbrot. Am Sonntag schließt sich noch ein Besuch der der renaturierten Spreeaue-Flächen an.
Ablaufplan (PDF-Datei)
Kontakt: Sascha Fussan, sascha.fussan@nexgo.de 

KREISVERBÄNDE

Markov, Müller und Bernig begrüßen schippernde WahlkämpferInnen

Am heutigen Freitag können Werderaner BürgerInnen von 16.30 bis 17.30 Uhr vor der Inselbrücke in Werder (Havel) Brandenburgs LINKEN Finanzminister Dr. Helmuth Markov, den Landtagsabgeordneten Dr. Andreas Bernig und den Bundestagsdirektkandidaten im Wahlkreis 61 Norbert Müller, an einem Infostand treffen. Die drei werden außerdem am Wasserwanderrastplatz an der Föhse junge WahlkämpferInnen begrüßen, die unter dem Motto "DIE LINKE setzt Segel für einen Kurswechsel im Kanzleramt "von Brandenburg an der Havel nach Potsdam schippern, u.a. mit Halt in Töplitz und Werder (Havel).

Viel Prominenz und Kultur beim 23. Strausberger Friedensfest


Im Zeichen von Wahlkämpfen findet das 23. Strausberger Friedensfest statt. Die BesucherInnen erwartet ein hochkarätiges Programm mit politischer Prominenz, streitbaren Debatten, vielfältiger Kultur, Spaß und Unterhaltung.

 

Mit dabei sind u.a. Gregor Gysi, Dr. Dagmar Enkelmann, unsere Spitzenkandidatin Diana Golze, Andrej Hermlin, Lutz Stückrath, Heidi Knaake-Werner, Bodo Ramelow, Jan von Aken, Helmut Scholz, Kerstin Kaiser, Franziska Troegner, Manfred Kubowsky, Olaf Waterstradt, Klaus Feldmann, Thomas Natschinski, Christine Dähn, Erika & Manne, Joe’s Bigband, das Donkosaken-Balalaika-Ensemble und das Sinfonie-Orchester-Strausberg. Landratskandidat Bernd Sachse stellt sich kommunalpolitischen Fragen. Clown Haaschipapa, eine Hüpfburg u.v.m. erfreuen die Jüngsten. Programmflyer (PDF-Datei) Zudem treffen sich die Redaktionen der Kleinen Zeitungen aus Brandenburg mit Tom Strohschneider, Chefredakteur Neues Deutschland, zu einem Erfahrungsaustausch.

 

31. August 2013 ab 10 Uhr, Alter Gutshof Strausberg

BürgerInnengespräche auch im Wahlkampf


Viele gute Gespräche mit den BürgerInnen im Land führen LINKE auch beim Wahlkampf in den Kreisverbänden, z.B hier in Zehdenick. (Oberhavel). Hinter der Infotheke standen die drei nur für das Bild. "Wir bekommen nicht nur, aber recht viel Zuspruch auf der Straße, das heißt, wir haben die richtigen Themen und mit Harald Petzold den richtigen Kandidaten", sagte Kreiswahlkampfleiter Ralf Wunderlich nach der Aktion.

LANDTAG

Kosten der Energiewende gerecht verteilen

Der Forderung des Verbandes Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen (BBU), die Energiewende auf den Prüfstand zu stellen, hat die Landtagsfraktion eine Absage erteilt. "Kostentreiber sind nicht die erneuerbaren Energien, sondern ist die ungerechte Politik der schwarz-gelben Bundesregierung. Niedrigverdiener und Hartz IV-Haushalte tragen die vollen Stromkosten, während Großkonzerne und Golfplätze großzügige Rabatte erhalten", so der energiepolitische Sprecher Thomas Domres. Die Kosten müssen in wirtschaftliche und sozialverträgliche Bahnen gelenkt. Die Stromsteuer sollte für einen begrenzten Zeitraum gesenkt, sinkende Strompreise an der Börse auch beim Endverbraucher ankommen und eine bundesweite Umlage der Netzausbaukosten eingeführt werden, damit Regionen, die den Netzausbau vorantreiben, nicht auf den Kosten sitzen bleiben. mehr...

Krampnitz-Untersuchungsausschuss kann beendet werden

Aus Sicht der LINKEN kann die Arbeit des Krampnitz-Untersuchungsausschusses beendet werden, denn es ist kein Schaden für das Land entstanden. "Das Land hatte an den Meistbietenden verkauft. Das dieser sich nach unserer Auffassung als dubioser Geschäftsmann entpuppte zeigt, dass die Entscheidungen von Finanzminister Markov richtig waren, frühere Versäumnisse bei der Aufsicht über die privatisierte BBG zu korrigieren", so der Obmann der LINKEN Marco Büchel. Da auch die Staatsanwaltschaft offenbar keinen Schaden festgestellt hat, kann der Untersuchungsausschuss seine Arbeit mit einem Abschlussbericht beenden. mehr...

Bildungspolitik muss mit den Beteiligten gestaltet werden

Am 22. September finden die Bundestagswahl und die Landtagswahl in Hessen statt. Aus diesem Grund trafen sich die Fraktionsvorsitzenden der LINKEN der Länder und des Bundes in Wiesbaden zu einer zweitägigen Konferenz. Für die Landtagsfraktion Brandenburg nahm der Fraktionsvorsitzende Christian Görke teil. Schwerpunktthema  war die Bildungspolitik. In einer gemeinsamen Erklärung heißt es u.a.: "Eine der Ursachen für die auch im internationalen Vergleich erschreckend hohe soziale Ungerechtigkeit bei der Verteilung der Bildungschancen liegt nach wie vor im unbefriedigenden Zustand der frühkindlichen Bildung. DIE LINKE fordert nicht nur eine Umsetzung der Platzgarantie für Kindertagesstätten und die Rücknahme des unsäglichen Betreuungsgeldes (Herdprämie). Gleichzeitig fordern wir Bund, Länder und Kommunen auf, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, öffentliche Kindertagesstätten zu erfolgreichen Bildungseinrichtungen zu machen." mehr...

LANDESREGIERUNG

Schnelle Auszahlung der Wiederaufbau-Mittel nach Juni-Hochwasser

Der Bundesrat hat am 16. August den Weg frei gemacht für die rasche Auszahlung der Wiederaufbaumittel für die durch das Juni-Hochwasser geschädigten Privathaushalte, Unternehmen und Kommunen. In einer Sondersitzung der Länderkammer stimmte Brandenburg der sogenannten Aufbauhilfeverordnung zu, die insbesondere die Mittelverteilung des acht Milliarden Euro schweren Aufbauhilfefonds, der solidarisch von Bund und allen Ländern finanziert wird, regelt. Finanzminister Helmuth Markov und Umweltministerin Anita Tack, die im Bundesrat die Position Brandenburgs vertreten hatte, begrüßten den Beschluss des Bundesrates als ein wichtiges Signal an alle durch das Hochwasser Geschädigte, dass Bund und Länder die Flutopfer beim Wiederaufbau nicht alleine lassen. mehr...

Biosphärenreservat startet Bauherrenwettbewerb

Das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin startete am Donnerstag den Bauherrenwettbewerb "Regionaltypisches Bauen - Klimafreundlich!" auf dem Gut Wilmersdorf. Ausgelobt wird der nunmehr zweite Bauherrenwettbewerb des Biosphärenreservates, um die Initiative und den Ideenreichtum von Bauherren zu würdigen, die alte Gebäude – oft mit großem persönlichem Einsatz – erhalten und zeitgemäß sanieren. "Ihr gutes Beispiel soll andere ermutigen und wegweisend wirken, etwas für den Erhalt alter Bausubstanz und das Klima zu tun", so Umweltministerin Anita Tack. mehr...

Brandenburger Justiz bildet weiter Nachwuchs aus

Die Attraktivität der dreijährigen Ausbildung zur Justizfachangestellten bzw. zum Justizfachangestellten in Brandenburg ist ungebrochen. 14 junge Frauen und zwei junge Männer aus dem Kreis der ursprünglich 164 Bewerber wurden von Justizstaatssekretär Ronald Pienkny in der Berufsschule im Oberstufenzentrum „Alfred Flakowski“ in Brandenburg an der Havel herzlich willkommen geheißen. "Für die Auszubildenden beginnt eine spannende, interessante und höchst anspruchsvolle Zeit. Am Ende der Ausbildung, als Justizfachangestellte, leisten sie später einen bedeutsamen Beitrag zum Funktionieren der Gerichtsbarkeiten und der Staatsanwaltschaften, so der Staatssekretär." mehr...

Landtagsneubau fast fertig

Landtagspräsident Gunter Fritsch, Ministerpräsident Matthias Platzeck und Finanzminister Helmuth Markov sowie der Vorstandsvorsitzende Alexander Naujoks inspizierten am 22. August 2013 den neuen Landtag. Der Landtagsarchitekt Professor Kulka führte die Gäste bei strahlendem Sonnenschein durch den Innenhof, das historische Treppenhaus, Plenarsaal und auf die Dachterrasse. Anwesende Abgeordnete nutzten die Gelegenheit, um einen Blick in ihre künftigen Büros zu werfen. Mehr Informationen zum Landtagsneubau und Bilder findet man auf unserer Landtagsseite.

Grundstücksverkauf durch die BBG in Oranienburg

Finanzminister Helmuth Markov hat zu den im RBB geäußerten Vorwürfen eines neuen Immobilienskandals in Brandenburg folgendes kurzes Statement abgegeben: "Nach Prüfung der auf die benannten Grundstücke bezogenen Unterlagen sind keinerlei Anhaltspunkte für Unregelmäßigkeiten festzustellen. Demzufolge gehen wir davon aus, dass kein Schaden für das Land entstanden ist."

BUNDESTAG

"Wir sind nicht fertig mit den Untersuchungen"

"Nicht, weil wir zu faul waren, sondern weil zum Teil die Aktenlieferungen schleppend liefen und manche Akten erst eintrafen, nachdem wir schon die Zeugen gehört hatten", begründet Petra Pau ihre Einschätzung, dass der NSU-Untersuchungsausschuss trotz Abschlussbericht noch nicht fertig sei. Im Interview mit Fabian Lambeck von Neuen Deutschland spricht sie über Erfolge, Probleme und mögliche Perspektiven des Gremiums. mehr...

Dagmar Enkelmann übernimmt Patenschaft

Nicht zum ersten Mal übernimmt die Bundestagsabgeordnete Dr. Dagmar Enkelmann die Patenschaft für einen Freiwilligendienst. Kürzlich war der Panketaler Tilo Weber, 19 Jahre alt und Abiturient der Paulus-Praeterius-Gymnasiums Bernau, an Dagmar Enkelmann mit der Bitte herangetreten, seinen Freiwilligendienst ab dem 1. September finanziell zu unterstützen. Neben 14 weiteren Paten gibt die Abgeordnete nun monatlich 15 Euro.

 

Mit Hilfe der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASK) wird Tilo Weber in den Niederlanden ein Freiwilliges Jahr absolvieren. Bei seinem Projekt - der Arche für Behinderte in der Stadt Gouda östlich von Rotterdam - handelt es sich um ein Wohnprojekt zwischen Freiwilligen und Menschen mit Behinderungen. In einem Praktikum hat Tilo seine Mitbewohner bereits kennen gelernt und freut sich auf die kommende Zeit. Weitere Informationen zum ASK unter www.asf-ev.de sowie zum Arche-Projekt bei www.larchegouda.org

BUNDESPARTEI

Keine Rendite mit der Miete


Auf den Punkt gebracht: Ende 2012 waren nach Berechnungen der BAG Wohnungslosenhilfe 284.000 Menschen in Deutschland ohne Wohnung, davon 30.000 Kinder, 15 Prozent mehr als 2010. Wohnungslos ist nicht das gleiche wie obdachlos: Die Mehrheit lebt in Notunterkünften oder findet Unterschlupf bei Bekannten oder Verwandten. Sie bleiben für die Gesellschaft unsichtbar. Nur acht Prozent leben auf der Straße. Der Markt, der angeblich alles richtet, bietet zu wenig bezahlbaren Wohnraum.

 

DIE LINKE fordert den Neubau von 150.000 Sozialwohnungen im Jahr. Wir wollen die Mieten deckeln: Der Mietspiegel muss flächendeckend eingeführt werden und sich an allen Bestandsmieten orientieren. Mieterhöhungen allein wegen Neuvermietung sollen unzulässig sein. mehr...

Demonstration Freiheit statt Angst


PRISM und Tempora haben das Thema Datenschutz und staatliche Überwachung wieder in den gesellschaftlichen Focus gerückt. Wer mit wem und worüber kommuniziert geht außer den Betroffenen niemanden an. Weder private Konzerne noch staatliche Behörden haben ein Recht, Kommunikation der BürgerInnen  zu überwachen. In einer Demokratie ist das Recht auf Privatsphäre eine konstitutive Voraussetzung. DIE LINKE unterstützt, wie in den Vorjahren auch, die Demonstration "Freiheit statt Angst" und ruft auf, sich daran zu beteiligen. Die Demonstration findet am 7. September 2013 ab 13 Uhr am Alexanderplatz (Ecke Karl-Marx-Allee) in Berlin statt. Weitere Informationen findet ihr hier. Die OrganisatorInnen stellen für eine Anreise aus dem Bundesgebiet Busse zur Verfügung. Das und weitere Informationen findet ihr hier.

100 Prozent durchgerechnet

Immer wieder ist zu hören, die Umsetzung der Ideen der LINKEN sei unfinanzierbar. Dass das falsch ist, zeigt folgende Einnahmen-Ausgaben-Rechnung, die (nicht nur) im Wahlkampf eine gute Argumentationsgrundlage ist.

Durchgerechnet: Einnahmen und Ausgaben im LINKEN Wahlprogramm (PDF-Datei)

Sitzung des Parteivorstandes

Die Beratung des Parteivorstandes am 17. August begann mit dem Gedenken an Lothar Bisky. Katja Kipping würdigte den ehemaligen Parteivorsitzenden als Gründer der LINKEN, als Kulturschaffenden und überzeugten Europäer. Die weiteren Themen waren der Stand des Wahlkampfes, Einkommensgerechtigkeit, die Demonstrationen "Freiheit statt Angst“ und "UmFAIRteilen – Reichtum besteuern", ein Aufruf zum 1. September, Verlauf und Ergebnisse des Dresdner Parteitages, die Erarbeitung des Europawahlprogramms, die Bundesfrauenkonferenz und das Fest der LINKEN 2013.

Sofortinformationen (PDF-Datei)

TERMINE

24. August 2013, 10 Uhr

Landesausschusssitzung
Landesgeschäftsstelle, Potsdam

 

24. August 2013, 11 Uhr

Wahlkampfauftakt und Sommerfest DIE LINKE. Brandenburg, mit Katja Kipping, Diana Golze, Mutabor u.v.a.
Neuer Lustgarten, Potsdam

 

24. August 2013, 18 Uhr

Roter Grillabend mit Katja Kipping
Mühlenstraße 25, Fürstenwalde

 

26. August 2013

Sprechstunde unter freiem Himmel, mit Dagmar Enkelmann

13:30 Uhr: Rüdnitz, Bahnhofstr. 8 (Monis Imbiss)

15:30 Uhr: Lobetal, An der Schmiede 2

 

26. August 2013, 18 Uhr

Auf dem Weg zum Mindestlohn - Das Vergabegesetz in Brandenburg, mit Ralf Christoffers (Wirtschaftsminister Brandenburg) und Matthias Mnich (Bundestagsdirektkandidat) 

Kundencenter des Wasserverbandes Lausitz, Senftenberg

 

26. August 2013, 18 Uhr

Stückrath und Enkelmann, Lesung und Gespräch

Kulturbahnhof, Bahnhofplatz 1, Biesenthal

 

26. August 2013, 19 Uhr

Was hat Rot-Rot für die Kommunalfinanzen getan? Podiumsdiskussion u.a. mit Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski

Alte Schule Woltersorf, Rudolf-Breitscheid-Str. 27, Woltersdorf

 

27. August 2013

Sprechstunde unter freiem Himmel

9:30 Uhr: Werneuchen, Am Markt 5 (Rotes Frühstück)

12 Uhr: Seefeld, Berliner Str. 28 A (Bushaltestelle)

13:30 Uhr: Krummensee, Dorfstr. 9 (Bushaltestelle) 

15 Uhr: Birkholz, Birkholzer Dorfstr. 20

 

27. August 2013, 18 Uhr

Gemeindeschwestern erzählen, Buchvorstellung auf Einladung von Dagmar Enkelmann

Galerie, Breite Straße 1/Kirchgasse, Biesenthal

 

28. August 2013, 19 Uhr

Stückrath und Enkelmann, Lesung und Gespräch

Galerie Bernau, Bürgermeisterstr. 4

 

29. August 2013, 18 Uhr

Alles nur heiße Luft oder solide finanziert? Die Steuervorschläge der LINKEN, Podiumsdiskussion mit der Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski und dem Bundestagsdirektkandidaten Norbert Müller

Büro der LINKEN, Albert-Tanneur-Str. 17, Ludwigsfelde 

 

30. August 2013, 17 Uhr

Hartz IV und der ganz normale Wahnsinn, Podiumsdiskussion mit Volkmar Schöneburg und Matthias Mnich

Kurmärker-Saal, Seestraße 2, Großräschen

 

31. August 2013, 10 Uhr

Friedensfest und Pressefest der Kleinen Zeitungen, u.a. mit Gregor Gysi, Diana Golze, Dr. Dagmar Enkelmann, Jan van Aken und Tom Strohschneider (ND)
Alter Gutshof, Strausberg

 

31. August 2013, 10 Uhr

Landesvorstandssitzung
Strausberg

 

2. September 2013, 18:30 Uhr

Interessante Persönlichkeiten zu Gast - Der Bürgermeister lädt ein, mit Uwe Malich (Bürgermeister Wildau), Dr. Helmuth Markov (Finanzminister) und Steffen Kühne (Bundestagsdirektkandidat DIE LINKE)

Gaststätte des „Wildorado“, Jahnstraße 30, Wildau (Eintritt 7,50 Euro)

 

2. September 2013, 18:30 Uhr

Resozialisieren oder Wegsperren? Podiumsdiskussion mit Justizminister Dr. Volkmar Schöneburg, der LINKEN Spitzenkandidaten Diana Golze und dem Landtagsabgeordneten Dr. Andreas Bernig

Fontane-Klub, Ritterstraße 69, Brandenburg an der Havel

 

6. September 2013, 10 Uhr:

Neue Wege in der Justiz- und Strafpolitik, mit Volkmar Schöneburg und Matthias Mnich

Bürgerzentrum, Am Burgplatz 3, Bad Liebenwerda

 

7. September 2013, 10 Uhr

kf-Tag Brand- und Katastrophenschutz
Landtag Brandenburg

 

7. September 2013, 11 Uhr

Stadt- und wohnungspolitische Ideenwerkstatt
Aula des Humboldt-Gymnasiums, Potsdam

 

7. September 2013, 13 Uhr

Demonstration Freiheit statt Angst

Alexanderplatz, Ecke Karl-Marx-Allee, Berlin

 

11. September 2013, 18 Uhr

Eröffnung der 1. LAUSITZiale, mit Ralf Christoffers und Birgit Wöllert

Bürgerhaus, Am Markt 2, Spremberg

 

13. September 2013, 18 Uhr

Mitgliederversammlung LAG Betrieb & Gewerkschaften
Landesgeschäftsstelle, Potsdam

 

14. September 2013, 11 Uhr

UmFAIRteilen - Reichtum besteuern, Demonstration
Hackescher Markt, Berlin

 

14. September 2013, 11 Uhr

Gedenkveranstaltung für Lothar Bisky

Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin

 

21. September 2013, 15 Uhr

Wahlkampfabschluss, u.a. mit Gregor Gysi und Diana Golze
Neustädtischer Markt, Brandenburg a. d. Havel

 

10. und 11. Oktober 2013

17. Potsdamer Kolloquium zur Außenpolitik
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Potsdam

 

Weitere Termine sind hier zu finden: www.dielinke-brandenburg.de

 

 

UND ZUM GUTEN SCHLUSS...

... hat Erik Spiekermann, ein international anerkannter Typograph und Gestalter, den gestalterischen Auftritt der LINKEN gelobt. DIE LINKE habe nicht nur das beste Logo, sondern könne bei der Gestaltung der Wahlplakate auch "gute alte Arbeiterpropaganda zitieren", analysierte er für DAS MAGAZIN in der aktuellen September-Ausgabe. "Das funktioniert, kann man nicht anders sagen", so Spiekermann. Nur die verwendete Schriftart findet er nicht so gut, da diese auch die von Mercedes-Benz sei - und damit die des "Klassenfeindes".

IMPRESSUM

Diesen Newsletter erhältst Du, weil Du Mitglied der LINKEN bist. Oder Sie bekommen ihn, weil Ihre E-Mailadresse in unserem Verteiler eingetragen wurde. Zum Ein- und Austragen aus dem Verteiler gibt es diese Seite hier: www.dielinke-brandenburg.de/newsletter

 

DIE LINKE. Landesverband Brandenburg

Alleestraße 3 | 14469 Potsdam

V.i.S.d.P: Andrea Johlige

 

Tel: 0331 2000-930 | Fax: 0331 2000-910

E-Mail: newsletter@dielinke-brandenburg.de

Webseite: www.dielinke-brandenburg.de