Wird dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt? Bitte klicken Sie hier.

DIE LINKE
DIE LINKE. Brandenburg in Aktion | Newsletter 31/2018 | 10. August 2018

www.dielinke-brandenburg.de | newsletter@dielinke-brandenburg.de | FacebookTwitter | Youtube | Flickr

Liebe Genossinnen und Genossen,

liebe Leserinnen und Leser,

 

aktuell sind die Vorgänge im Landesamt für Arbeits-, Verbraucherschutz und Gesundheit im Zusammenhang mit der Firma Lunapharm Thema in den Medien. Diana Golze hat sich diesbezüglich in dieser Woche mit einem Brief an die Mitglieder des Landesverbandes gewandt. Sie ist bereit, die Verantwortung zur Aufklärung des Falls zu übernehmen und sie hat den Patientinnen und Patienten versprochen, alles dafür zu tun, dass sich ein solcher Fall in Brandenburg nicht wiederholen kann. Auch der Vorsitzende der Landtagsfraktion Ralf Christoffers erklärt, dass die Fraktion weiter in die Integrität und Durchsetzungskraft von Diana Golze vertraut. Alles Weitere dazu findet Ihr im Newsletter.

 

Darüber hinaus ist der Newsletter in dieser Woche wieder von einer breiten Themenvielfalt gekennzeichnet: In vier Wochen findet die zweite Regionalkonferenz des Zukunftsdialogs statt, im Lothar-Bisky-Haus wurde eine Ausstellung mit Karikaturen eröffnet und die Abgeordneten von Landtag und Bundestag sind im ganzen Land auf ihren Sommertouren unterwegs. Außerdem findet Ihr wieder Stellenausschreibungen und viele Termine aus dem Landesverband in diesem Newsletter.

 

Herzliche Grüße aus Potsdam!

 

Hinweise und Zuarbeiten für den Newsletter bitte immer bis Donnerstag, 17 Uhr an newsletter@dielinke-brandenburg.de senden.

AUS DEM LANDESVERBAND

Mitgliederbrief von Diana Golze

Diana Golze am Mikrofon

Diana Golze (Foto: Diana Golze)

Liebe Genossinnen und Genossen,

 

sicher verfolgt auch ihr die Spekulationen in den Medien über einen möglichen Rücktritt von mir als Ministerin. Ich möchte euch versichern, dass ich bereit bin, meine Verantwortung zur Aufklärung des Falls Lunapharm zu übernehmen. Ich habe den Patientinnen und Patienten versprochen, alles dafür zu tun, dass sich ein solcher Fall in Brandenburg nicht wiederholen kann. Dieses Versprechen möch­te ich gerne einlösen. Und deshalb halte ich es für meine Pflicht, die Aufgabe als Ministerin weiter wahrzunehmen.

 

Dafür werden wir alle in den kommenden Tagen und Wochen ein starkes Rückgrat und vielleicht auch ein dickes Fell brauchen. Ich möchte euch dennoch bitten, mich bei den Aufklärungsbemühun­gen weiterhin zu unterstützen. Dazu möchte ich euch gern ein paar Informationen und Argumente übermitteln: weiterlesen

Zukunftsdialog: 2. Regionalkonferenz


Am 8. September 2018 findet die zweite Regionalkonferenz des Zukunftsdialogs in Beeskow statt, wo der Landesverband gemeinsam mit allen interessierten Mitgliedern und zivilgesellschaftlichen Akteuren den nächsten Schritt auf dem Weg zum Wahlprogramm gehen will. Dieses Mal geht es in den Workshops um die Themen "Bildungsland Brandenburg: Bildung nach und außerhalb der Schule", "Stadt, Land, Fluss: Lokale Wohnungspolitik in Verbindung mit Landesentwicklung und -förderung zwischen den Sternachsen", "Energieland Brandenburg: Versorgungsformen und Speicherverfahren" sowie "Mobilität: Verkehrs-Hauptachsen in Brandenburg". Nach der Auftaktkonferenz im April in Eberswalde und der ersten Regionalkonferenz im Juni in Neuruppin soll die Diskussion in den Workshops fortgeführt werden. Ergebnis des Prozesses sollen konkrete Projektideen für das Wahlprogramm zur Landtagswahl 2019 sein, um das Leben in Brandenburg gerechter und noch lebenswerter zu gestalten. Info & Anmeldung: www.dielinke-brandenburg.de

Zukunftsdialog: Zweite Regionalkonferenz am 8. September 2018, 10 - 16 Uhr in Beeskow,Spreepark, Bertholdplatz 6

Ausstellung der Cartoonlobby im Lothar-Bisky-Haus


Anita Tack hielt zur Ausstellung "klimawende durch energiewandel" die Eröffnungsrede. Jörg Räder (rechts) bedankte sich beim Lothar-Bisky-Haus für die Möglichkeit der Präsentation.

Auch die Karikaturist*innen Karl-Heinz Schönfeld, Harald Kretzschmar, HOGLI (Amelie Holtfreter-Glienke) und Freimut Woessner waren am Freitag, dem 3. August 2018, ins Lothar-Bisky-Haus gekommen, um ihre Ausstellung zu sehen. "klimawende durch energiewandel", so war sie überschrieben und die Temperaturen von über 30 Grad passten speziell dazu. Auf den ausgestellten 18 Tafeln, die Karikaturen für eine bessere Welt zeigen, werden durch die Mitglieder des Cartoonlobby e. V. über 70 Zeichnungen mit witzigem, aber nachdenklichem Inhalt dargestellt. Als diese Ausstellung, konzipiert als Wanderausstellung, im Jahr 2013 durch die drei Ministerien (Infrastruktur und Landwirtschaft, Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz sowie Wirtschaft und Europaangelegenheiten) im Großen Waisenhaus der Stadt Potsdam mit 72 Tafeln gezeigt wurde, war auch Laudatorin Anita Tack MdL Ministerin. weiterlesen

LAG Grundeinkommen wirbt für Mitgliederentscheid

Text: Mit links zum Grundeinkommen

Ringo Jünigk, Sprecher der LAG Grundeinkommen Brandenburg und Mitglied des Bundessprecher*innenrates der BAG Grundeinkommen, am 8. August 2018 zum Hadern und Zögern in den innerparteilichen Hauptstrommedien und den Beschluss des Parteivorstandes, sich gegen einen Mitgliederentscheid auszusprechen: "Wir können uns als Partei nicht Basisdemokratie auf die richtig rote Fahne schreiben und dann durch einen Beschluss des Parteivorstandes hinnehmen, dass sich die Parteibasis nicht durch legitime Mitbestimmungsinstrumente zu einem immer wichtiger werdenden Thema äußern kann. Fakt ist, unsere Unterschriftensammlung zum BGE-Mitgliederentscheid ist basisdemokratisch und satzungskonform." Hier geht es zur Kampagnenseite: Mit links zum Grundeinkommen (Link)

Warum ich, in der Abwägung, für das Bedingungslose Grundeinkommen bin

Replik auf den Artikel von Dr. Moritz Kirchner "Warum ich, in der Abwägung, gegen das Bedingungslose Grundeinkommen bin" von Stefan Wolf, Historiker und Sprecher der BAG Grundeinkommen in und bei der Partei DIE LINKE. Kirchner führt in seinem Artikel Pro- und Contra-Argumente für das bedingungslose Grundeinkommen (BGE) an und kommt nach seiner Darstellung nach Abwägung der Vor- und Nachteile zu dem Schluss, er sei gegen das BGE. Der Text wirkt auf den ersten Blick wie eine sachliche Abwägung der Pro- und Contra-Argumente; bei genauerem Durchleuchten ist dies jedoch nicht der Fall. Stattdessen ist der Artikel offensichtlich in mehrfacher Hinsicht tendenziös und suggestiv verfasst. weiterlesen

AUS DEM JUGENDVERBAND

"Was ist eigentlich Digitalisierung?" mit Anke Domscheit-Berg MdB

Anke Domscheit-Berg bei der Diskussionsveranstaltung am 6. August 2018 in Brandenburg/Havel

Foto: Tobias Bank

Am 6. August 2018 trafen sich Genoss*innen und Interessierte im Haus der Offiziere in Brandenburg an der Havel, um mit Anke Domscheidt-Berg, Netzpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion DIE LINKE, im Rahmen ihrer Sommertour über Digitalisierung zu diskutieren. Das von linksjugend ['solid] Brandenburg veranstaltete Event sorgte für tiefgründige Diskussionen vieler Aspekte der Digitalisierung. Der aktuelle Status des Netzausbaus in Deutschland mit seinen noch vorhandenen Funklöchern und seinen fehlenden Anschlüssen gerade in dünner Besiedelten Landstrichen, wurde besonders intensiv diskutiert. Außerdem bewegten die Gäste aller Altersgruppen Fragen zu Grenzen von Überwachung und Datenschutz. Unter den Diskutierenden waren auch Claudia Sprengel und Tobias Bank, die sich aktiv in die Diskussion einbrachten.

AUS DEN KREISVERBÄNDEN

Elbe-Elster: Sommer-Infostände mit Melone und Zitrone(-nkuchen)

Infostand der LINKEN auf dem Markt in Liebenwerda am 7.8.2018

Infostand in Bad Liebenwerda am 7.8.2018 (Foto: Diana Bader)

Und es war Sommer… Am 7. und 9. August 2018 konnte DIE LINKE. Elbe-Elster die Sommerinfostände in Bad Liebenwerda und Herzberg nachholen, die – man mag es derzeit kaum glauben – Anfang Juli ins Wasser fielen. Bei heißen Temperaturen genossen viele Bürger*innen die kleinen erfrischenden Angebote wie Getränke, Melonenstückchen und selbstgebackenen Zitronenkuchen. Viele nutzten erfreut die Gelegenheit, mit Diana Bader MdL und Vertreter*innen der LINKEN ins Gespräch zu kommen, einfach mal so. Die anhaltende Trockenheit in der Region war ein Thema, das bewegt, denn so mancher Landwirt kämpft um sein existentielles Überleben. Das nicht nur auf Grund der Ernteeinbußen, sondern auch infolge des zunehmenden Mangels an Grünfutter in der Tierhaltung. Hier ist die Landesregierung gefordert, so die Meinung der Bürger*innen. weiterlesen

Lausitz/Oberspreewald-Lausitz: Lärmbelastungen an der B169 begrenzen

Am 9. August 2018 fand in Cottbus ein Treffen von Kreistagsabgeordneten der LINKEN aus Spree-Neiße und Oberspreewald-Lausitz unter Anwesenheit von drei Vertretern der Interessengemeinschaft B169 e. V. statt. Im Ergebnis der Beratung erklären sich die Kreisvorsitzenden, Mario Dannenberg (OSL) und Matthias Loehr (Cottbus und SPN). Hintergrund: Der Beschluss des Oberverwaltungsgerichtes vom 8. Mai 2018 liegt nun über drei Monate zurück. Darin wird der Forderung einer Klägerin aus dem Landkreis OSL auf Anordnung einer verkehrsbeschränkenden Maßnahme zum Zwecke des Lärmschutzes letztinstanzlich stattgegeben. In der Zwischenzeit hat es keinerlei erkennbare Handlungen seitens des Landrates Heinze zur Umsetzung des Urteils gegeben. weiterlesen

Oder-Spree: Wasserschutz durchsetzen – auch in Erkner!


Franziska Schneider

Das Wasserschutzgebiet in Erkner ist für die Grundversorgung der gesamten Region mit insgesamt 13 Brunnen zuständig. Es soll aktuell neu gefasst werden. DIE LINKE. Erkner-Gosen-Neu Zittau fordert den absoluten Schutz der Trinkwasserförderung und keine Fortsetzung der Bebauung und unterstützt die Initiativen von Bürger*innen, die in die gleiche Richtung gehen. Fatal: Die Stadt hat vor Jahren ein Wohngebiet in nur 400m Entfernung der Brunnen zur Bebauung durch einen privaten Investor beschlossen. Mit der Neufassung des Wasserschutzgebietes soll nun gleichzeitig mit einer Ausnahmeregelung der rechtswidrige Bebauungsplan geheilt werden. In dem Anhörungsverfahren hat deshalb die Bewerberin für die Landtagskandidatur 2019 im Wahlkreis 31, Franziska Schneider, darauf bestanden, dass dies nicht richtig sein kann. Der Schutz des Wassers muss oberstes Ziel bleiben. "Eine Bebauung kann nicht in Betracht kommen. Sie gefährdet das Wasser für die Grundversorgung. Und Wasser ist die Grundlage für das Leben", so die Erkneranerin.

AUS DEM LANDTAG

Zügig Lösung für Filmorchester Babelsberg finden

Im Zusammenhang mit den Turbulenzen um das Filmorchester Babelsberg erklärte die Potsdamer Landtagsabgeordnete Anita Tack am 31. Juli 2018: "Alle wollen, dass das Deutsche Filmorchester Babelsberg weiterhin in einem hochmodernen Studio perfekte Aufnahmen machen und seine begehrten Konzerte geben kann. Nun gibt es mit dem geplanten Baubeginn in Nachbarschaft zum Studio eine Konfliktsituation, die mit Unterstützung der Stadt Potsdam und des Kulturministeriums durch einen klugen Kompromiss aufgelöst werden muss. Einige Vorschläge der Stadt liegen auf dem Tisch, die aber offensichtlich nicht ausreichen. Wir erwarten vom Potsdamer Oberbürgermeister, dass er gemeinsam mit dem Kulturministerium zeitnah eine Lösung findet."

Fraktionsvorsitzender Ralf Christoffers zum Pharma-Skandal


Ralf Christoffers

Zu den aktuellen Berichten in Sachen Pharma-Skandal erklärte der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Landtag Brandenburg, Ralf Christoffers, am 8. August 2018: "Angesichts der Dimension des Skandals und der noch auf Hochtouren laufenden Aufklärung der Vorgänge ist es völlig normal, dass die Frage nach der politischen Verantwortung immer wieder mit diskutiert wird. Ich bleibe bei der Auffassung von ministerieller Verantwortung: In einer solchen Situation tritt man nicht zurück, sondern man klärt auf. Und: Aufklärung muss auch zugelassen und zeitlich ermöglicht werden. Die Linksfraktion vertraut weiter in die Integrität und Durchsetzungskraft von Ministerin Diana Golze. weiterlesen

Hochschulplanung in Potsdam: Ein Schildbürgerstreich?

Die Potsdamer Uni soll bis 2020 um ein Drittel ihrer jetzigen Kapazität wachsen. So der Plan ihres Präsidenten Prof. Dr. Günther, den er am 7. August 2018 vorstellte. Dazu erklärte die Potsdamer Landtagsabgeordnete und stadtentwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Landtag Brandenburg, Anita Tack, am 8. August 2018: "Hochschulwachstum ist gut, könnte man annehmen. Es kommen mehr junge Menschen in die Stadt, bringen mehr Wissenschaft und Forschung und neue Kooperationen. Aber können die dafür nötigen Uni-Einrichtungen, der Wohnraum für die Studierenden und der bessere Nahverkehr rechtzeitig bereitstehen? Präsident Günther will nun Räume in der Innenstadt anmieten. Und das ist ein Schildbürgerstreich – denn gerade liegt der Abriss des FH-Gebäudes auf dem Alten Markt in letzten Zügen. Es war ein völlig intaktes Hochschulgebäude, 27 Jahre im Landeseigentum, bis es an die Stadt übertragen und nun privatisiert wurde. weiterlesen

Sommer mit LINKS – Marco Büchel im Austausch mit der Kommunalpolitik

Marco Büchel und zwei Frauen stehen im Eingangsbereich eines Hauses

Foto: Marco Büchel

Was treibt die ehrenamtlichen Kommunalpolitiker*innen in diesen Monaten um? Das ist einer der Schwerpunkte der aktuellen Sommertour von Marco Büchel MdL und es geht vordergründig nicht um die meteorologischen Aspekte dieser Tage. Dank des regelmäßigen Kontaktes zu zahlreichen Gemeindevertreter*innen ist er über viele Ideen und Projekte informiert. Die Ferienzeit bietet sich an um nachzufragen, wie entwickeln sich die Dinge, wo drückt vielleicht der Schuh und wie kann er helfen. Zum Beispiel am 8. August 2018 in Mädewitz, Ortsteil der Oderbruchgemeinde Oderaue, bei Helga Scholz (Ortsvorsteherin, Foto links) und Marianne Krüger, Mitglied der Gemeindevertretung. Frau Scholz übrigens ist seit über 40 (in Worten: vierzig) Jahren ununterbrochen kommunalpolitisch tätig! Beide wünschen sich mehr Mitspracherecht der Ortsteile und kleinen Kommunen bei den finanziellen Mitteln. weiterlesen

Sommertour 2018 des Arbeitskreises "Soziales"

Am 13. August 2018 startet der Arbeitskreis "Soziales" der Landtagsfraktion DIE LINKE seine diesjährige Sommertour. Viele Gesprächstermine mit Akteuren aus Verwaltung, sozialer Trägerlandschaft und Politik sind vereinbart. Zum Tourstart geht es zunächst in den Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Von dort aus geht es über den Landkreis Dahme-Spreewald ins Havelland, nach Oberhavel, bis in die Stadt Brandenburg an der Havel. Bei rund 20 Terminen werden sich die Abgeordneten aus der Praxis berichten lassen und sich vor Ort ein eigenes Bild machen, um im Anschluss diese Erkenntnisse in ihre parlamentarische Arbeit aufzunehmen. Mit dabei sind die Abgeordneten Diana Bader, Dr. Andreas Bernig, Bettina Fortunato und Andrea Johlige.

AUS DER LANDESREGIERUNG

Videobotschaft von Diana Golze: Verantwortung zur Aufklärung

Screenshot des Videos mit Diana Golze

Videobotschaft von Diana Golze: Verantwortung zur Aufklärung (YouTube)


Gesundheitsministerin Diana Golze hat am 9. August 2018 mit einer Videobotschaft ein weiteres Mal ihren festen Willen zur Aufklärung der Vorgänge um die Firma Lunapharm bekräftigt: "Ich habe den Patientinnen und Patienten versprochen, den Vorgang ernsthaft aufzuklären und alles dafür zu tun, dass sich ein solcher Fall in Brandenburg nicht wiederholen kann. Dieses Versprechen möchte ich einlösen. Darin sehe ich meine Verantwortung als Ministerin." Zum Video (YouTube-Link)

Mehr Geld für Brandenburgs Hochschulen


Schwerpunkte des Landeshaushalts, Beispiel Wissenschaft und Forschung (Grafik: MdF)

Das Budget für Brandenburgs Hochschulen soll von rund 379 Mio. Euro (2018) auf 405 Mio. Euro im kommenden Jahr 2019 bzw. 416 Mio. Euro im Jahr 2020 steigen. So sieht es der Entwurf des Doppelhaushaltes 2019/20 vor. Ein wichtiger Bereich ist dabei der Gesundheitscampus mit insgesamt 6,6 Mio. Euro für beide Jahre. Daran sind die Universität Potsdam, die BTU Cottbus-Senftenberg und die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane beteiligt. Zur Grafik (Download-Link)

Justizminister Ludwig unterstützt Vereine in Brandenburg


Stefan Ludwig (Foto: MdJEV)

In dieser Woche war Justizminister Stefan Ludwig in der Uckermark und in der Stadt Brandenburg an der Havel unterwegs. Er übergab Förderurkunden an den Museumsverein Altranft e. V. für das Kooperationsprojekt "Deutsch-Polnisches Erntedankfest", die Interessengemeinschaft Frauen und Familie e. V. in Prenzlau und an den Verein "Förderung ehrenamtlicher Mitarbeit im und nach dem Strafvollzug" in der Stadt Brandenburg/Havel. Einmal mehr wurde in den Gesprächen mit den ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitgliedern der Vereine deutlich, welche wichtige Arbeit diese Menschen für das soziale und kulturelle Leben der Brandenburgerinnen und Brandenburger leisten.

Fachtagung in Potsdam: Brandenburg Digital Engagiert


Der digitale Raum eröffnet neue Möglichkeiten, etwas für das Gemeinwohl zu tun. In Zusammenarbeit mit dem Landesjugendring Brandenburg und der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (Lagfa) Brandenburg findet zu diesem vielfältigen und zukunftsweisenden Thema am 17. September 2018 ein Fachtag in der Staatskanzlei statt. Der Fachtag wird am Vormittag skizzieren, wie das Internet und Soziale Medien das freiwillige Engagement verändern. Am Nachmittag werden in vier parallelen Workshops konkrete Beispiele vorgestellt und praktische Tipps gegeben. Info & Anmeldung: www.ehrenamt-in-brandenburg.de

Fachtag "Brandenburg digital engagiert – Wie Digitalisierung das Ehrenamt verändert" am 17. September 2018, 10 - 15 Uhr in Potsdam, Staatskanzlei des Landes Brandenburg, Heinrich-Mann-Allee 107

AUS DEM BUNDESVERBAND

LINKE-Newsletter vom 9. August 2018

Logo Red Media Day 2018

Der aktuelle Sondernewsletter des Bundesverbandes der Partei DIE LINKE informiert über den Red Media Day vom 13. bis 16. September 2018, der vor und während der Linken Wochen der Zukunft in Berlin stattfinden wird. Die parallel stattfindende Linke Woche der Zukunft mit ihren Debatten und Events soll genutzt werden, um aktuelle und professionelle Kommunikationsmethoden gemeinsam zu erlernen und praktisch zu erproben, seien es Texte, Fotos, Videos und Social Media-Arbeiten. Außerdem werden Spender*innen für die Landtagswahlkämpfe in Bayern und Hessen gesucht, denn in Bayern will DIE LINKE erstmals und in Hessen mit einer gestärkten Fraktion in den Landtag einziehen. Dafür brauchen wir Eure Unterstützung! Zum Online-Archiv (Link)

AUS DEM BUNDESTAG

Kinder müssen frei von sexueller Gewalt heranwachsen können

Norbert Müller beim Landesparteitag

Norbert Müller MdB schrieb am 9. August 2018:

Rund 11.500 Fälle von sexualisierter Gewalt gegen Kinder in Deutschland registrierte allein die Polizeiliche Kriminalitätsstatistik für das Vorjahr. Das heißt, dass im Schnitt jeden Tag allein nach den offiziellen Zahlen 32 Kinder Opfer von sexualisierter Gewalt werden. Die Dunkelziffer liegt Expertinnen und Experten zufolge weitaus höher. Insgesamt geht man davon aus, dass rund eine Millionen Kinder in Deutschland sexueller Gewalt ausgesetzt sind. Das zeigt bedauerlicherweise, dass Geschehnisse, wie sie jüngst in Staufen ans Licht gekommen sind, keine traurigen Einzelfälle sind, sondern sexuelle Gewalt gegen Kinder ein gesamtgesellschaftliches Problem ist. weiterlesen

Sommertour mit Anke Domscheit-Berg: Teil II – Garten und Geräte

Anke Domscheit-Berg steht neben einem Radsatz eines Zuges

Anke Domscheit-Berg bei DB Systemtechnik (Foto: Claudia Sprengel)

Die Bundestagsabgeordnete Anke Domscheit-Berg verbringt die sitzungsfreie Zeit im Parlament damit, ihren Wahlkreis zu bereisen. Am 6. und 7. August kam sie dafür nach Brandenburg an der Havel und die angrenzenden Gemeinden. Am zweiten Tag der Sommertour besuchte die Abgeordnete zwei Ziele in Brandenburg/Havel: Den Interkulturellen Havelgarten im Stadtgebiet und die DB Systemtechnik in Kirchmöser. Im interkulturellen Havelgarten bearbeiten Geflüchtete gemeinsam mit engagierten Brandenburger*innen eine vormals brachliegende Fläche, die die Stadt Brandenburg ihnen zur Verfügung stellt. Alles, was hier zu finden ist – von der Feuerstelle über Tische, Stühle und Hochbeete haben neue und alteingesessene Brandenburger*innen zusammen geschaffen. Für ihren anschließenden Termin fuhr Anke Domscheit-Berg nach Kirchmöser, wo ein ganzer Ortsteil bahnaffine Unternehmen beherbergt. weiterlesen

FRAUENPOLITIK

Newsletter Frauen- und Genderpolitik, Ausgabe August 2018

Der feministisch-sozialistische Newsletter Frauen- und Genderpolitik der Partei DIE LINKE weist aktuell auf zwei wichtige Termine hin: Mit dem Fem.Lab, dem feministischen Labor, soll auf der Linken Woche der Zukunft vom 13. bis 16. September 2018 in Berlin auch ein feministischer Schwerpunkt gesetzt werden. Im Fem.Lab werden viele Feminist*innen aushecken, wie wir für eine gerechte, eine solidarische und friedliche Zukunft streiten wollen – und werden. Für das Organizing-Seminar der LINKEN vom 21. bis 23. September 2018 in Heigenbrücken liegen bisher nur wenige Anmeldungen von Frauen vor, deshalb sollen insbesondere Frauen ermutigt werden, sich zu diesem Seminar anzumelden und Mitstreiterinnen für Organizing-Projekte in der LINKEN zu werden. Zur Online-Version (Link)

SONSTIGES

Kundgebung gegen den rechtsextremen "Heßmarsch" in Spandau


Auch in diesem Jahr haben die Nazis wieder europaweit aufgerufen, dem verurteilten Kriegsverbrecher Rudolf Heß am Samstag, 18. August 2018, in Berlin-Spandau zu gedenken. Der ehemalige Standort des Spandauer Kriegsverbrechergefängnisses soll, nach Wunsiedel, zum neuen Wallfahrtsort der Neonazi-Szene werden. DIE LINKE. Spandau ist Teil eines parteiübergreifenden Bündnisses, bestehend aus Bü90/Die Grünen, CDU, DIE LINKE, FDP und SPD. Bitte unterstützt ihren Widerstand! Info: www.spandauer-bündnis.de

Demonstration am 18. August 2018, ab 11 Uhr in Berlin-Spandau, Bahnhof Spandau/Seegefelder Straße

STELLENAUSSCHREIBUNGEN

Referent*in für Soziales sowie Migrationspolitik, Linksfraktion Brandenburg

Die Fraktion DIE LINKE. im Landtag Brandenburg schreibt zum 1. September 2018 die Stelle eines/einer Referenten/Referentin für Soziales, Arbeitsmarkt, Senioren sowie Migrations-, Ausländer- und Flüchtlingspolitik aus. Die Stelle ist befristet bis zum Ende der 6. Wahlperiode des Landtages Brandenburg. Arbeitsort ist Potsdam. Bewerbungsschluss ist der 12. August 2018. Zur Ausschreibung (PDF-Download)

Referent*in für Bildung, Kultur, Sport und Kinder, Linksfraktion Brandenburg

Die Fraktion DIE LINKE. im Landtag Brandenburg schreibt zum 1. September 2018 die Stelle eines/einer Referenten/Referentin für Bildungs-, Wissenschafts-, Forschungs-, Kultur-, Sport-, Kinder- und Jugendpolitik sowie berufliche Bildung aus. Die Stelle ist befristet bis zum Ende der 6. Wahlperiode des Landtages Brandenburg. Arbeitsort ist Potsdam. Bewerbungsschluss ist der 12. August 2018. Zur Ausschreibung (PDF-Download)

Sachbearbeiter*in Buchhaltung/Controlling, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung sucht zum 1. Oktober 2018 oder zum schnellstmöglichen Termin eine/einen Sachbearbeiter/in Buchhaltung/Controlling im Referat Rechnungswesen des Bereichs Finanzen/IT/Zentrale Aufgaben (FIZ). Bewerbungsschluss ist der 19. August 2018. Zur Ausschreibung (Link)

Mitarbeiter*in Gremien und Hausorganisation, DIE LINKE

Der Parteivorstand der Partei DIE LINKE sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Dienstort Berlin eine*n Mitarbeiter*in im Büro der Bundesgeschäftsführung / Team Gremien und Hausorganisation. Die Bewerbungsfrist endet am 23. August 2018. Zur Ausschreibung (PDF-Download)

Sachbearbeiter*in im Bereich IT-Stelle/Digitalisierung, MdF Brandenburg

Im Ministerium der Finanzen des Landes Brandenburg (MdF) ist in der Abteilung 1 im Referat 11 (Organisation, Informations- und Kommunikationstechnik - ohne Steuerverwaltung -, Innerer Dienst, Vergabestelle des MdF, Verwaltungsmodernisierung im Geschäftsbereich, Innenrevision, Justiziariat) zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters im Bereich IT-Stelle/Digitalisierung unbefristet zu besetzen. Bewerbungsschluss ist der 26. August 2018. Zur Ausschreibung (Link)

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für Verbraucherschutz, LINKE im Bundestag

Die Bundestagsabgeordnete Amira Mohamed Ali sucht für ihr Bundestagsbüro in Berlin ab dem 1. September 2018 eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in mit dem Schwerpunkt Verbraucherschutz in Vollzeit (35-39 Wochenstunden, nach Vereinbarung), befristet für die 19. Legislaturperiode des Deutschen Bundestages. Bewerbungsschluss ist der 31. August 2018. Zur Ausschreibung (Link)

Wiss. MA für Wirtschafts- u. Finanzpolitik, LINKE im Bundestag

Der Bundestagsabgeordnete Fabio de Masi sucht für sein Berliner Bundestagsbüro zum 1. November 2018 eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in in Teilzeit (37 Stunden/Woche). Arbeitsschwerpunkt ist u. a. die inhaltliche Bearbeitung verschiedener Themen der deutschen und europäischen Wirtschafts- und Finanzpolitik, insbesondere der Wirtschafts- und Währungsunion, der Banken- und Finanzmarktregulierung und der Politik der Europäischen Zentralbank. Bewerbungsschluss ist der 2. September 2018. Zur Ausschreibung (Link)

TERMINE

Seit 3. August 2018

klimawende durch energiewandel: Ausstellung von Cartoons im Lothar-Bisky-Haus

Info: www.dielinke.brandenburg.de

Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Alleestr. 3

 

11. August 2018, 14.30 - 17.30 Uhr

Zuckertütenfest der LINKEN Teltow-Fläming, u. a. mit Anke Domscheit-Berg MdB

Info: www.dielinke-teltow-flaeming.de

Jüterbog, Schlosspark

 

14. August 2018, 18 Uhr

Lesung und Talk mit Petra Pau MdB und Anke Domscheit-Berg MdB

Info: www.dielinke-oberhavel.de

Oranienburg, Bürgerbüro Anke Domscheit-Berg, Bernauer Str. 71

 

18. August 2018, 10 - 15 Uhr

Zukunftsdialog: Workshop zur Verbindung von Landes- und Kommunalpolitik

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Alleestr. 3

 

18. August 2018, 11 Uhr

Kundgebung gegen den rechtsextremen "Heßmarsch"

Info: www.spandauer-bündnis.de

Berlin-Spandau, Bahnhof Spandau/Seegefelder Str.

 

18. August 2018, 15 Uhr

Gründung einer LAG Kommunalpolitik

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Alleestr. 3

 

18. August 2018, 17 Uhr

Gedenkveranstaltung zum Todestag von Ernst Thälmann

Frankfurt (Oder), Ernst-Thälmann-Gedenkstätte, Fürstenwalder Str. (Höhe Nr. 56)

 

23. August 2018, 16 Uhr

Zukunftsdialog: Arbeitsgruppe ÖPNV & Mobilität

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Potsdam. Lothar-Bisky-Haus, Alleestr. 3

 

24. August 2018, 18 Uhr

Hoffest der LINKEN Seelow u. a. mit Anja Mayer, Bettina Fortunato MdL, Marco Büchel MdL und Dagmar Enkelmann

Seelow, LINKS-Treff, Breite Str. 9

 

28. August 2018, 18 Uhr

Ausstellungseröffnung und Diskussionsrunde: "Retter oder Schlepper? Die Rolle der NGOs im Mittelmeer und die Europäische Union"

Eintritt ist frei

Strausberg, Kreisgeschäftsstelle der LINKEN Mäkisch-Oderland, Große Str. 45

 

28. August 2018, 19 Uhr

Filmvorführung "The Messenger – Die letzte Nachricht" (USA 2009)

Eintritt ist frei

Letschin, Haus Lichtblick, Karl-Marx-Str. 2

 

31. August 2018, 17 - 20 Uhr

Landesvorstand

Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Alleestr. 3

 

31. August 2018, 18 Uhr

"Wozu sind Kriege da?" Friedenskonzert unter künstlerischer Leitung von Torsten Riemann

Eintritt ist frei

Bad Freienwalde, Konzerthalle, Georgenkirchstr. 1

 

1. September 2018, 9.30 - 15 Uhr

Kreismitgliederversammlung DIE LINKE. Teltow-Fläming

Luckenwalde, Kreishaus, Am Nuthefließ 2

 

1.September 2018, 10 - 11.30 Uhr

"Meeting zum Weltfriedenstag" der LINKEN Storkow

Storkow, Burg, Schloßstr. 6

 

1. September 2018, ab 16.00 Uhr

Demo anläßlich des Weltfriedenstages

16 Uhr Frankfurt (Oder), Marienkirche, Oberkirchplatz 1

17.30 Uhr Słubice, Fußgängerzone

18.15 Uhr Frankfurt (Oder), Friedensglocke, Oderpromenade

 

1. September 2018, 15 - 20 Uhr

Friedensfest u. a. mit Gregor Gysi, dem Ernst-Busch-Chor und dem Film "Brot und Rosen" (GB 2000, Regie: Ken Loach)

Eintritt frei

Strausberg, Alter Gutshof, Prötzeler Chaussee 7

 

1. September 2018

Famlienfriedensfest der LINKEN Teltow-Fläming

Am Mellensee

 

2. September 2018, 17 Uhr

Konzert mit Tino Eisbrenner

Eintritt ist frei

Hoppegarten, Gemeindesaal, Lindenallee 14

 

3. September 2018, 18.30 Uhr

Grillfest der LINKEN Storkow

Storkow, Friedensdorf Storkow e. V., Friedensdorf 11

 

8. September 2018, 10 - 16 Uhr

Zukunftsdialog: Zweite Regionalkonferenz

Anmeldung & Info: www.dielinke-brandenburg.de

Beeskow, Spreepark, Bertholdplatz 6

 

9. September 2018, ab 10 Uhr

Gedenken an die Opfer des Faschismus

Strausberg, Seniorenzentrum Dietrich Bonhoeffer, Wriezener Str. 1

Lesung

Eintritt ist frei

Strausberg, Kreisgeschäftsstelle der LINKEN Märkisch-Oderland, Große Str. 45

REDAKTION

Redaktion dieser Newsletter-Ausgabe:

Anja Mayer, Christiane Graf

IMPRESSUM

Diesen Newsletter erhältst Du, weil Du Mitglied der LINKEN bist, zu erkennen anhand des Textes [Mitglieder] im Betreff der E-Mail. Für Änderungen bitte an roland.scharp@dielinke-brandenburg.de wenden.

 

Oder Sie bekommen ihn, weil Ihre E-Mailadresse in unserem Newsletter-Verteiler eingetragen wurde, ohne(!) [Mitglieder] im Betreff. Zum Ein- und Austragen aus diesem Verteiler gibt es diese Seite hier: www.dielinke-brandenburg.de/newsletter

 

DIE LINKE. Landesverband Brandenburg

Lothar-Bisky-Haus

Alleestraße 3 | 14469 Potsdam

V.i.S.d.P: Stefan Wollenberg

 

Tel: 0331 200090 | Fax: 0331 2000-910

E-Mail: newsletter@dielinke-brandenburg.de

Webseite: www.dielinke-brandenburg.de