Wird dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt? Bitte klicken Sie hier.

DIE LINKE
DIE LINKE. Brandenburg in Aktion | Newsletter 33/2018 | 24. August 2018

www.dielinke-brandenburg.de | newsletter@dielinke-brandenburg.de | FacebookTwitter | Youtube | Flickr

Sharepic Happy Schulanfang

Liebe Genossinnen und Genossen,

liebe Leserinnen und Leser,

 

die letzten unangenehm warmen Tage liegen nun hoffentlich hinter uns und der Jahrhundert-Sommer nähert sich seinem Ende. Mit dem Ferienende begann auch wieder für tausende Schulanfänger*innen "der Ernst des Lebens". Ihnen und allen anderen Schülerinnen und Schüler wünschen wir einen erfolgreichen Start in der Schule.

 

Politisch steht nun die Phase der Vorbereitung auf das Superwahljahr 2019 an – Gespräche mit potentiellen Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahlen müssen geführt werden, an der Wahlprogrammatik wird gefeilt, die ersten Nominierungsveranstaltungen sind terminiert. Und auch im Lothar-Bisky-Haus in Potsdam wird fleißig an der Wahlvorbereitung gearbeitet.

 

DIE LINKE ist in diesen Tagen rund um den Weltfriedenstag auf vielen Straßen und Plätzen landauf, landab zu erleben. Ob bei den Friedenswochen in MOL, dem Sommerfest in Potsdam, der Friedenfahrt in OHV oder dem Höfefest in Bad Belzig und auch auf dem Brandenburgtag im wunderschönen Wittenberge kann man mit Politikerinnen und Politikern der LINKEN ins Gespräch kommen – sicherlich sehen wir uns bei einer der vielen Veranstaltungen.

 

Herzliche Grüße aus Potsdam!

Ronny Kretschmer, Landesschatzmeister

 

Hinweise und Zuarbeiten für den Newsletter bitte immer bis Donnerstag, 17 Uhr an newsletter@dielinke-brandenburg.de senden.

AUS DEM LANDESVERBAND

Grafik mit Text: Weltfriedenstag 1. September 2018 DIE LINKE. Brandenburg

Zu den Terminen der LINKEN Brandenburg zum Weltfriedenstag 2018: www.ersterseptember.dielinke-brandenburg.de

Zukunftsdialog: Workshop zur Verbindung von Landes- und Kommunalpolitik

Eine Gruppe Menschen sitzt um einen Besprechungstisch herum, eine Person steht am Platz und spricht

Workshop am 18. August 2018 im Lothar-Bisky-Haus (Foto: Tobias Bank)

Im Rahmen des Zukunftsdialogs der LINKEN Brandenburg zur Erarbeitung des Landeswahlprogramms 2019 fand am 18. August 2018 ein Workshop im Lothar-Bisky-Haus in Potsdam statt. In sechs verschiedenen Arbeitsgruppen wurde dort zu den Themen Soziales und Bildung, Umwelt und Demokratie sowie Wirtschaft und Mobilität diskutiert und es wurden erste Ideen für ein Landtagswahlprogramm zusammengetragen. Unter den knapp 30 Teilnehmer*innen waren auch Stefan Ludwig, die Landtagsabgeordneten Thomas Domres, Margitta Mächtig, Anita Tack, Mitglied des Parteivorstands Tobias Bank, der Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion in der SVV Brandenburg/Havel René Kretzschmar sowie die Sprecherin und der Sprecher der BAG Kommunalpolitik Maritta Böttcher und Fritz Viertel.

LAG Kommunalpolitik gegründet

Der Sprecher*innenrat der LAG Kommunalpolitik bei der Gründung am 18. August 2018

V. l. n. r.: Sven Kindervater, Sandra Schröpfer, Claudia Sprengel, Tobias Bank, Maritta Böttcher, Marco Beckendorf, Margitta Mächtig, Fritz Viertel (Foto: Tobias Bank)

Am 18. August 2018 hat sich in der Landesgeschäftsstelle im Potsdamer Lothar-Bisky-Haus die Landesarbeitsgemeinschaft Kommunalpolitik Brandenburg gegründet. In den Sprecher*innenrat wurden Tobias Bank, Marco Beckendorf, Maritta Böttcher, Sven Kindervater, Margitta Mächtig, Stefanie Rose, Enrico Rossius, Sandra Schröpfer, Claudia Sprengel und Fritz R. Viertel gewählt. Die LAG möchte durch dezentrale und ehrenamtlich organisierte Veranstaltungen eine Austausch- und Kommunikationsplattform für Kommunalpolitiker*innen bieten, Ansprechpartnerin für alle an linker Kommunalpolitik Interessierten sein und einen Beitrag zur Qualifizierung zukünftiger linker Kommunalpolitiker*innen leisten. Zur Website: lag-kopo.dielinke-brandenburg.de

LAG Netzwerk EL ehrt Ernst Thälmann


Gedenkstein für Ernst Thälmann in Ziegenhals (Foto: Monika Schömmel)

"Internationalist – Antifaschist – Unvergessen", mit dieser Schleifenaufschrift ehrte die Landesarbeitsgemeinschaft Netzwerk der Europäischen Linken (LAG Netzwerk EL) am 18. August 2018 das Andenken an Ernst Thälmann, der vor 74 Jahren im KZ Buchenwald von den Nazis ermordet wurde. Für die Mitglieder der LAG Netzwerk EL ist der Gedenkstein in Ziegenhals, der an den Beginn des organisierten Widerstandes gegen den Faschismus erinnert, von besonderer Bedeutung. Haben doch eine Vielzahl von Antifaschist*innen und Genoss*innen aus Tschechien, Frankreich und Deutschland in einem Aktionsbündnis gegen den Abriss der ehemaligen Gedenkstätte in Ziegenhals protestiert und als der Erhalt derselben nicht durchsetzbar war, mit einer Spendenaktion zur Errichtung des Gedenksteins beigetragen. Dadurch wurde ein Erinnerungsort an den antifaschistischen Kampf geschaffen. Mit der Niederlegung eines Blumengebindes am Gedenkstein unterstreichen die Mitglieder der LAG in jedem Jahr ihre Solidarität im antifaschistischen Kampf.

LAG Umwelt trifft sich am 7. September

Das nächste Treffen der LAG Umwelt findet am 7. September 2018, 18 Uhr in Potsdam statt. Im Mittelpunkt soll diesmal die Situation des Naturschutzes im Land Brandenburg stehen. Außerdem will die LAG sich verständigen, wie sie ökologische Themen in die Vorbereitung der bevorstehenden Kommunal- und Landtagswahlen einbringen können. Interessierte sind herzlich willkommen, auch wenn sie nicht formal Mitglied der LAG Umwelt sind.

Treffen der LAG Umwelt am 7. September 2018, 18 Uhr in Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Alleestr. 3

AUS DEN KREISVERBÄNDEN

Dahme-Spreewald: Aktionstag zur Kampagne "Pflegenotstand stoppen!"

Foto eines Flyers der Kampagne Pflegenotstand stoppen

Foto: Danny Albrecht

Am 21. August 2018 meldete sich "Die Aktion" aus dem Landkreis Dahme-Spreewald mit einem Briefkastenaktionstag zur Kampagne "Pflegenotstand stoppen!" in Altdöbern zurück. Es wurden hunderte Flyer in Briefkästen gesteckt oder an interessierte Bürger*innen verteilt. Nebenbei gab es auch gute Gespräche zum Thema der Aktion. Inhaltlich ging es um die Situation in der Altenpflege und in Krankenhäusern. Bessere Bezahlung, mehr Personal und gute Arbeitsbedingungen sind die Forderungen dieser Kampagne gegen den Pflegenotstand. Die Aktion in Altdöbern war bisher die dritte, die durchgeführt wurde, weitere Aktionen sind in Planung.

Frankfurt (Oder): 100 Tage Bilanz des Oberbürgermeisters


Jan Augustyniak und René Wilke (Foto: Jan Augustyniak)

Zu den ersten 100 Tagen des neuen Oberbürgermeister René Wilke erklärte der Kreisvorsitzende der Partei DIE LINKE. Frankfurt (Oder) Jan Augustyniak am 24. August 2018: "Vieles wurde durch den Amtswechsel in den ersten 100 Tagen erreicht. Hervorzuheben ist hier z. B. die Genehmigung des Haushaltes 2018 der Stadt durch das Land. Hierdurch wird es u. a. möglich sein, endlich die Rathaussanierung und dringend notwenidge Schulsanierungen in Angriff zu nehmen. Auf kommunaler Ebene ist es u. a. gelungen, einen Abrissstopp von Wohnraum bei der WoWi zu erwirken, ebenso sind Projekte wie die Bauvorhaben in der Slubicer Str. gut vorangekommen. weiterlesen

Brandenburg/Havel: Speed-Dating mit der LINKEN

Was bedeutet heutzutage "links" für ein Mitglied der LINKEN? Kann man als junger Mensch bei der LINKEN einen Blumentopf gewinnen? Welchen Stundenlohn bekommt man als linkes Mitglied der Stadtverordnetenversammlung? Diese und viele andere Fragen wird DIE LINKE. Brandenburg an der Havel beim Speed-Dating am 27. August 2018, 19 Uhr beantworten. Mit den beiden Vorsitzenden des Kreisverbandes, Ilona Friedland und Andreas Kutsche, sowie den beiden linken Fraktionsvorsitzenden in der SVV, Heike Jacobs und René Kretzschmar sowie Claudia Sprengel für den Jugendverband. Info: www.dielinke-stadt-brb.de

Speed-Dating mit der LINKEN am 27. August 2018 um 19 Uhr in Brandenburg/Havel, Agentenzentrale, Kurstr. 12

Märkisch-Oderland: Demokratiefest gegen AfD- und Pegida-Hetze

Die AfD-Spitzenpolitiker Alexander Gauland, André Poggenburg und Andreas Kalbitz sowie Jürgen Elsässer vom Compact-Magazin werden am 1. September 2018 in Neuenhagen bei Berlin eine "Sozialkonferenz" veranstalten. Die Neuenhagener Fraktionen der LINKEN, SPD, GRÜNEN und CDU laden aus diesem Grund zu einem Demokratiefest ein. Bitte unterschreibt den Aufruf: www.keine-afd-in-neuenhagen.de. DIE LINKE. Neuenhagen würde sich zudem sehr freuen, wenn Ihr einen kleinen inhaltlichen (z. B. zur AfD in Brandenburg, zum NSU, zur Identitären Bewegung, zu Demokratie und Bürgerbeiteiligung ...) oder auch einen musikalischen, künstlerischen oder satirischen Beitrag haltet, da es ein unterhaltsames Familienfest werden soll. Kontakt: sven.kindervater@dielinke-brandenburg.de.

Demokratiefest am 1. September 2018, 10 - 18 Uhr in Neuenhagen, Bürgerhaus, Hauptstr. 2

Oberhavel: Ein-Euro-Frühstück am 8. September in Oranienburg

Das nächste Ein-Euro-Frühstück der LINKEN Oberhavel findet am 8. September 2018, 10 Uhr statt. Dieses Mal lautet das Thema "Jeder Schritt wirklicher Bewegung ist wichtiger als ein Dutzend Programme." Diesen Satz schrieb Karl Marx am 5. Mai 1875 an seinen Freund Wilhelm Bracke und kritisierte das Gothaer Programm. Am 4. September 2018 möchte Sahra Wagenknecht eine linke Sammlungsbewegung ins Leben rufen. Die Frage ist, ob sich mehr bewegt, als ein Klick mit der Mouse. Lasst uns darüber diskutieren. Bitte meldet Euch bis zum 7. September 2018 unter der Rufnummer 03301/200990 an, damit der Einkauf geplant werden kann.

Ein-Euro-Frühstück am 8. September 2018, 10 Uhr in Oranienburg, Geschäftsstelle der LINKEN Oberhavel, Bernauer Str. 71

AUS DEM LANDTAG

Fraktionsvorsitzender Ralf Christoffers zu den Waldbränden

Ralf Christoffers mit Mikrofon

Ralf Christoffers

In der Gegend von Treuenbrietzen sind am 23. August 2018 große Waldbrände ausgebrochen, mehrere Dörfer mussten evakuiert werden. Dazu erklärte der Vorsitzende der LINKEN im Landtag, Ralf Christoffers: "Die Zahl und Größe der Waldbrände in Brandenburg hat dieses Jahr wegen der extremen Dürre neue Ausmaße erreicht. Hunderte Menschen mussten evakuiert werden, Feuerwehr und Katastrophenschutz sind großen Belastungen ausgesetzt. Es ist damit zu rechnen, dass witterungsbedingte Gefahrenlagen in den kommenden Jahren zunehmen werden. Das zeigt, dass wir beim Brand- und Katastrophenschutz weitere Anstrengungen unternehmen müssen, um diesen Gefahren angemessen begegnen zu können. Wir danken den Einsatzkräften, die bei Treuenbrietzen derzeit alles dafür tun, die Situation unter Kontrolle zu bringen. Und wir hoffen, dass die Bürgerinnen und Bürger, die ihre Häuser verlassen mussten, bald wieder zurückkehren können."

Arbeitskreis Soziales besucht Pflege- und Seniorenheime

Mitglieder des Arbeitskreis Soziales der LINKEN im Landtag Brandenburg

Foto: Fraktion DIE LINKE. im Landtag Brandenburg

Der zweite Tag der Sommertour 2018 der Arbeitskreises "Soziales" der Landtagsfraktion DIE LINKE stand unter der Überschrift Pflege. Kaum ein Ausschuss, kaum eine Sitzung vergeht im Brandenburger Landtag, ohne dass dieses wichtige Thema behandelt wird. So wird ihm auch bei der diesjährigen Sommertour besondere Bedeutung beigemessen. Drei stationäre Altenpflegeeinrichtungen wurden am 14. August 2018 besucht: Zunächst ging es in den Evangelischen Seniorenstift Luckau. Nach einer herzlichen Begrüßung zeigte man den Politiker*innen die Einrichtung und berichtete von der Arbeit. Bemerkenswert ist das besondere Angebot – so können die Bewohner*innen auf Wunsch gerne mal eine Ausfahrt mit der Kutsche genießen. Im Anschluss ging es in eine spektakulär konzipierte Einrichtung in Bestensee. Schon architektonisch ist die Einrichtung der Berliner Stadtmissionen mit ihrer runden Bauform etwas Besonderes. Auch hier schilderten Mitarbeiter den Abgeordneten nach einer Besichtigung ihre Arbeit, kritisierten aber auch regionale Missstände und generelle Probleme in der Pflegepolitik. weiterlesen

Anke Schwarzenberg auf Ortstermin in Müncheberg

Anke Schwarzenberg und Frank Hahnel stehen auf einer Wiese, auf der Schafe weiden

Anke Schwarzenberg im Gespräch mit Frank Hahnel (Foto: Fraktion DIE LINKE. im Landtag Brandenburg)

Bei einem Besuch des Schäfereibetriebs Marienfeld in Müncheberg informierte sich die agrarpolitische Sprecherin der LINKEN im Landtag, Anke Schwarzenberg, bei Schäfer Frank Hahnel über die Arbeit des Betriebs. Die Schäferei betreibt mit 620 Schafen Landschaftspflege. Die Fördermittel des Landes für die Landschaftspflege sind ein wichtiges Standbein für den Betrieb, weil der Verkauf von Fleisch und Wolle nicht auskömmlich ist. Bereits im April hat sich der Landtag auf Antrag der Koalitionsfraktionen für bessere Förderbedingungen für die Schafhaltung ausgesprochen. Für eine bessere und vor allem zuverlässige Unterstützung der Schafhaltung wünscht sich Schäfer Hahnel außerdem die Wiedereinführung einer tierbezogenen Weidetierprämie – eine Forderung, die auch DIE LINKE unterstützt, die aber an der Bundesregierung scheitert. weiterlesen

Ausstellung über Brechts Kriegsfibel in Bad Freienwalde


Foto: Marco Büchel

Mit Blick auf den Weltfriedenstag am 1. September ist in der Stadt- und Kreisbibliothek Bad Freienwalde derzeit eine Ausstellung zu Brechts Kriegsfibel zu sehen. Die Idee dazu entstand aus der Zusammenarbeit von Bibliothek, dem Landtagsabgeordneten Marco Büchel und dem Brecht-Weigel-Haus in Buckow/ Märkische Schweiz. Die "Kriegsfibel" ist das letzte lyrische Werk von Bertolt Brecht und Kultbuch der frühen Friedensbewegung. Sie erschien Ende 1955 in der DDR und verdeutlicht die gesellschaftlichen Ursachen von Kriegen. Brecht appelliert darin, die katastrophalen Folgen menschenfeindlicher Ideologie im Bewusstsein zu halten und sich für Demokratie, Frieden und Toleranz einzusetzen. Unter den Besucher*innen der Ausstellungseröffnung am 23. August 2018 waren auch zahlreiche Schüler*innen des Brecht-Gymnasiums der Kurstadt.

Ausstellung zu Brechts Kriegsfibel bis Ende September in Bad Freienwalde, Stadt- und Kreisbibliothek "Hans Keilson"; Di, Do, Fr 9 bis 18 Uhr sowie jeden 1. Samstag im Monat 12 Uhr

Medikamentenskandal: Im Gespräch mit Fachpolitikerin Diana Bader

Diana Bader am Rednerpult

Diana Bader

Diana Bader ist Abgeordnete des Landestages Brandenburg und dort Mitglied im Ausschuss für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie. Das Interview mit ihr wurde nach der 2. Sitzung des Gesundheitsausschusses zum Themenkomplex "Lunapharm" geführt, welche auf Verlangen der Opposition am 16. August 2018 stattgefunden hat.

Wie ist der aktuelle Sachstand zum Medikamentenskandal? Was weiß man mit Sicherheit? weiterlesen

AUS DER LANDESREGIERUNG

Sonderausstellung "Kriege, Wissenschaft und Technologien 1914 - 1945"


Daniela Trochowski spricht bei Eröffnung der Sonderausstellung im Museum Kummersdorf (Foto: MdF / Lukas Lüdtke)

Als einen "Ort der Mahnung" hat die für die Landesliegenschaften zuständige Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski die ehemalige Heeresversuchsanstalt Kummersdorf (Teltow-Fläming) bezeichnet. Auf dem mit 2.100 Hektar größten Flächendenkmal des Landes Brandenburg haben deutsche Militärs ab 1875 Waffen und militärische Ausrüstungen für zwei Weltkriege entwickelt und erprobt. "Deshalb tragen wir eine besondere Verantwortung", betonte Trochowski zur Eröffnung der im Museum Kummersdorf gezeigten Sonderausstellung am 17. August 2018. "Die Verantwortung sich einzusetzen gegen jede Form von Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit, gegen Übergriffe und Gewalt und auch gegen die Entwicklung und den Einsatz von Waffen, gegen jegliche Aufrüstung weltweit und internationalen Waffenhandel." weiterlesen

Sonderausstellung "Kriege, Wissenschaft und Technologien von 1914 bis 1945" bis 19. Novemver 2018 im Museum Kummersdorf, Kaserne, Am Mellensee

Finanzminister Görke dankt Wirtschaftsminister Gerber


Albrecht Gerber (Foto: MWE / Till Budde)

Zum angekündigten Rücktritt von Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) erklärte Finanzminister Christian Görke am 20. August 2018: "Ich danke Albrecht Gerber für seine jahrzehntelange Arbeit für das Land Brandenburg. Seine Biografie ist seit 1990 mit dem Land verbunden, in unterschiedlichsten Tätigkeiten hat er sich in besonderer Weise um den Aufbau unserer Demokratie verdient gemacht. Er war unter anderem am Entstehen der beiden Koalitionsverträge der SPD mit der LINKEN beteiligt und hat sie durch seine besonnene, pragmatische Art mit auf den Weg gebracht und geprägt. Als Koalitionspartner konnte man sich auf Albrecht Gerber immer verlassen, mit ihm und durch ihn wurde gerade in den ersten Jahren der rot-roten Koalition der enge und vertrauensvolle Gesprächsfaden zwischen den Koalitionspartnern hergestellt und gepflegt. Dafür, aber auch für seine Arbeit als Minister für Wirtschaft und Energie, danke ich Albrecht Gerber sehr herzlich. Ich wünsche ihm und seiner Familie alles erdenklich Gute."

2,6 Mio. Euro für Brandenburg aus DDR-Parteienvermögen und Mauerfonds

Daniela Trochowski am Rednerpult

Daniela Trochowski (Foto: MdF / Jana Kuste)

Die ostdeutschen Länder erhalten in diesem Jahr weitere Mittel aus dem Vermögen der Parteien und Massenorganisationen der DDR (PMO-Vermögen) sowie aus dem so genannten Mauerfonds. Auf Vorschlag des Finanzministeriums beschloss das Kabinett am 21. August 2018, welche Projekte mit den dem Land Brandenburg zusätzlich zur Verfügung stehenden insgesamt knapp 2,6 Mio. Euro gefördert werden sollen. Davon stammen rund 1,9 Millionen Euro aus dem PMO-Vermögen und rund 697.000 Euro aus dem Mauerfonds. Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski sagte zu der Festlegung im Kabinett: "Vorranging werden Projekte gefördert, die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Zwecken dienen. Ich freue mich, dass wir damit diese wichtigen Bereiche zusätzlich unterstützen können". weiterlesen

Diana Golze diskutiert beim Integrationsgipfel mit Akteur*innen

Diana Golz am Rednerpult

Diana Golze spricht beim Integrationsgipfel am 22. August 2018 in Potsdam (Foto: MASGF)

Wie kann die Integration von Geflüchteten im Land Brandenburg weiter verbessert werden? Diese Frage diskutierten auf Einladung des Sozialministeriums mehr als 240 Vertreter*innen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Verbänden und Initiativen am 22. August 2018 in Potsdam. Neben Sozialministerin Diana Golze waren u. a. Ministerpräsident Dietmar Woidke und Dr. Doris Lemmermeier, Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg, dabei. Brandenburg hat auf Landesebene eine gute Grundlage für die erfolgreiche Integration von Geflüchteten geschaffen. Im Jahr 2015 wurde das Bündnis für Brandenburg ins Leben gerufen, 2016 trat das novellierte Landesaufnahmegesetz in Kraft und Ende 2017 wurde das neue Landesintegrationskonzept verabschiedet. Golze sagte: "Die Bemühungen zur erfolgreichen Integration von Geflüchteten sind landesweit auf allen Ebenen sehr groß. Ob von den Ämtern in den Kommunen oder von Initiativen, Vereinen und Organisationen. Dafür danke ich allen Akteurinnen und Akteuren." weiterlesen

Immer mehr Menschen sehen Steuerhinterziehung kritisch

Daniela Trochowski am Rednerpult

Daniela Trochowski spricht auf der Fachtagung an der Fachhochschule für Finanzenam 22. August 2018 (Foto: MdF / Christin Steffen)

Die Steuerverwaltung muss sich verstärkt auf die Vermeidung von Steuerhinterziehung und die Prüfung von risikoreichen Steuerfällen konzentrieren. Das hat Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski auf einer Fachtagung am 22. August 2018 zum Thema der Steuerehrlichkeit an der Fachhochschule für Finanzen betont. Etwa 1,2 Mio. Steuererklärungen habe allein Brandenburgs Steuerverwaltung jährlich zu veranlagen. Das erfordere einen effizienten Ressourceneinsatz: "Tax Compliance heißt in diesem Zusammenhang, sich auf die Fälle zu konzentrieren, die risikobehaftet sind", so Trochowski. Auf dem Treffen an der Fachhochschule für Finanzen in Königs Wusterhausen diskutierten Fachexpert*innen einen Tag lang das Thema Steuerehrlichkeit und die Frage, wie erreicht werden kann, dass die Bürgerinnen und Bürger ihrer Pflicht nachkommen, Steuern abzuführen.

Runder Tisch gegen Kinderarmut mit Diana Golze

Logo Runder Tisch gegen Kinderarmut

Wie können wir allen Kindern und Jugendlichen – unabhängig von ihrer sozialen Lage – ein gesundes Aufwachsen ermöglichen? Diese Frage stand am 24. August 2018 im Zentrum der Regionalen Partnerkonferenz Oberspreewald-Lausitz in Klettwitz. Die Konferenz ist Teil des Themenjahres Gesundheit der Initiative "Starke Familien – starke Kinder" – Runder Tisch gegen Kinderarmut, die Gesundheitsministerin Diana Golze im Jahr 2015 ins Leben gerufen hat. Die soziale Lage der Kinder und Jugendlichen hat einen maßgeblichen Einfluss auf deren Gesundheit. Diana Golze sagte: "Die Kommunen leisten bereits viel, um Kinder und Jugendliche zu unterstützen. Die vorhandenen Hilfen müssen aber noch besser miteinander verschränkt und abgestimmt werden, um gute Rahmenbedingungen für ein gesundes Aufwachsen zu schaffen. Gesundheitsförderung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die das Engagement vieler Partner braucht. weiterlesen

AUS DEM BUNDESVERBAND

LINKE-Newsletter vom 22. August 2018

Foto eines Stempels mit Schriftzug: Hartz IV-Sanktionen komplett abschaffen!

Im aktuellen Newsletter des Bundesverbandes der Partei DIE LINKE fordert die Parteivorsitzende Katja Kipping die Abschaffung aller Sanktionen bei Hartz IV, nicht nur für unter 25-Jährige, wie von der SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles gefordert. Der Parteivorsitzende Bernd Riexinger äußert sich gegen eine Schließung weiterer Schwimmbäder und schlägt die Wiederaufnahme des "Goldenen Plans" zur Behebung des Sportstättenmangels vor. Bundesgeschäftsführer Jörg Schindler stellte in dieser Woche einen Plan gegen die zunehmende Altersarmut vor. Weiterhin informiert der Newsletter über die Linke Woche der Zukunft vom 13. bis 16. September 2018 in Berlin und den parallel stattfindenden Red Media Day. Zum Online-Archiv (Link)

Weltfriedenstag am 1. September


Sharepic "Waffen schaffen keinen Frieden" (Foto: Puttawat Santivothin / Shutterstock)

DIE LINKE steht als einzige Partei für eine konsequente Friedenspolitik. Wir kämpfen für Abrüstung und wollen den Export von Waffen und Rüstungsgütern verbieten. Am 1. September, dem internationalen Tag für Frieden und gegen Krieg, wollen wir kraftvoll für diese Forderungen eintreten. Material findet Ihr auf der Themenseite www.die-linke.de/themen/frieden/. DIE LINKE hat außerdem ein Sharepic, ein Banner und eine Kopiervorlage für ein Flugblatt mit dem Titel "Waffen schaffen keinen Frieden" zum Download bereitgestellt. Außerdem möchten wir Euch bitten, die Petition "Abrüsten statt Aufrüsten" mit Eurer Unterschrift zu unterstützen: www.abruesten.jetzt.

LINKER Kommunalkongress 2018 am 2./3. November in Berlin

Der Parteivorstand und die BAG Kommunalpolitik laden herzlich zum LINKEN Kommunalkongress am 2. und 3. November 2018 in Berlin ein. Thema wird u. a. die Vorbereitung der Kommunalwahlkämpfe 2019 sein. Bitte meldet Euch verbindlich bis spätestens 20. September 2018 über das Online-Formular an! Ihr solltet bei Landesvorstand, Kreisvorstand oder der jeweiligen kommunalen Fraktion um finanzielle Unterstützung für Fahrkosten bzw. evtl. Übernachtung bitten, damit eine Teilnahme nicht an fehlenden finanziellen Mittel scheitert. Zum Anmeldeformular (Link)

AUS DEM BUNDESTAG

Die Vorzeichen des Klimawandels vor unserer Haustür

Anke Domscheit-Berg am Rednerpult

Anke Domscheit-Berg

Mit Entsetzen hat die Bundestagsabgeordnete Anke Domscheit-Berg vom Großbrand bei Treuenbrietzen erfahren: "Die Vernichtung der Natur in einem solchen Ausmaß und die große Gefahr auch für Wohngebiete sind unvorstellbar und sehr beunruhigend", so die Abgeordnete am 24. August 2018. Sie erkennt darin die Vorzeichen des Klimawandels: "Niemand kann mehr davor die Augen verschließen. Nicht nur Bangladesch, Inseln im Pazifik oder Länder in Zentralafrika werden durch den Klimawandel bedroht, er findet auch hier bei uns, in Europa, in Deutschland und in Brandenburg statt. Es ist höchste Zeit, mehr zu tun, um die Folgen des Klimawandels einzudämmen. Das ist nicht nur eine Hausaufgabe für die Politik, sondern für jeden Einzelnen, denn wir können alle einen Beitrag zur Energiewende leisten." weiterlesen

Betriebe brauchen dringend weitergehende Unterstützung

Kirsten Tackmann am Rednerpult

Kirsten Tackmann

"Die Dürre als ein nationales Ereignis anzusehen, ist überfällig. Die Bundesregierung muss den Ländern nun schnell und unkompliziert beiseite stehen und den Landwirtinnen und Landwirten finanziell unter die Arme greifen. Dabei ist mindestens eine 50-prozentige Unterstützung durch den Bund zu gewährleisten. Die Betriebe brauchen dringend weitergehende Unterstützung wie Futterbörsen und einen vorübergehenden Pachtverzicht – zumindest auf den Flächen der BVVG Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH, die dem Bund unterstehen", kommentierte Kirsten Tackmann, agrarpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, den Kabinettsbeschluss zu Dürrehilfen am 22. August 2018. Tackmann weiter: "Außerdem muss es endlich eine steuerfreie Risikoausgleichsrücklage geben, die DIE LINKE seit Jahren anmahnt. weiterlesen

Sommertour: Anke Domscheit-Berg unterwegs in Potsdam Mittelmark

Astrid Rabinowitsch, Anke Domscheit-Berg und Marco Beckendorf stehen in einem Tordurchgang

Astrid Rabinowitsch (Kreisvors. DIE LINKE. PM), Anke Domscheit-Berg und Marco Beckendorf beim Töpfercafe in Schmerwitz (Foto: Claudia Sprengel)

von Claudia Sprengel

Anke Domscheit-Berg MdB war am 16. und am 17. August 2018 erneut in ihrem Wahlkreis unterwegs. Diesmal ging es nach Potsdam Mittelmark, rund um Wiesenburg, Bad Belzig und Borkheide. Das erste Ziel war Gut Schmerwitz, ein Gutshof, der Bioprodukte produziert, wie Nudeln aus eigener Manufaktur oder Wurst im Glas. Im Anschluss besuchte die Abgeordnete gemeinsam mit Wiesenburgs Bürgermeister Marco Beckendorf (DIE LINKE) die dort ansässige Drahtzieherei, die vor gut einem Jahr von Lincoln Electronics aufgekauft wurde. Nachdem das vertraglich verpflichtete Bestandsjahr um war, wurde im Mai der Belegschaft mitgeteilt, dass der Standort geschlossen werden soll – angeblich wegen Unwirtschaftlichkeit. Ein fragliches Argument, da die Nachfrage boomt und die Margen nach Angaben einer ehemaligen Führungskraft der Drahtzieherei zuletzt sogar bei 20 Prozent lagen. weiterlesen

Ein Jahr USA mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP)

Logo des PPP mit einer gezeichneten Freiheitsstatue

Foto: DBT/PPP

Der Deutsche Bundestag vergibt an junge Menschen Stipendien für ein Austauschjahr in den USA. Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) gibt seit 1983 Schüler*innen zwischen 15 und 17 Jahren sowie Auszubildenden und jungen Berufstätigen bis 24 Jahren die Möglichkeit, mit einem Stipendium ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Zeitgleich sind junge US-Amerikaner*innen für ein Jahr zu Gast in Deutschland. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Congress. Es steht unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten. Die Bewerbungsfrist für das 36. PPP 2019/20 läuft vom 2. Mai bis 14. September 2018. Info: www.bundestag.de

FRAUENPOLITIK

Warum wir eine geschlechtersensible Medizin brauchen

Martina Trauth steht vor einer an eine Wand projizierte Powerpoint-Folie

Martina Trauth beim 4. Potsdamer Frauentalk am 21. August 2018 (Foto: Monika von der Lippe)

Martina Trauth, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Potsdam und LINKE OB-Kandidatin, hatte am 21. August 2018 zum 4. Potsdamer Frauentalk eingeladen. Diesmal ging es um das Thema geschlechtersensible Medizin. Dr. Ute Seeland, Fachärztin für Innere Medizin an der Berliner Charité, gab einen Überblick über das weite Forschungsfeld. Da Männer und Frauen von vielen Krankheiten unterschiedlich betroffen sind und sich Beschwerden oftmals je nach Geschlecht anders äußern, müssen Krankheiten dementsprechend verschieden behandelt werden. Jedoch basieren Studien oftmals auf männlichen Probanden und Dosierungsangaben sind auf männliche Körper abgestimmt. Von der Kardiologie über Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Gynäkologie bis zur Arzneimittelforschung und Pflege wird klar: Nur wenn biologische und soziale Unterschiede berücksichtigt werden, kann erfolgreich vorgebeugt und behandelt werden.

Parität im Parlament: Sachsen-Anhalt lernt von Brandenburg

Monika von der Lippe steht an einem Rednerpult vor Publikum

Monika von der Lippe spricht auf dem Fachtag des Frauenrates Sachsen-Anhalt am 22. August 2018 in Magdeburg (Foto: Monika von der Lippe)

Seit einiger Zeit wird in Brandenburg über Maßnahmen diskutiert, die den Frauenanteil im Landtag und den Kommunalvertretungen erhöhen könnten. Auf dieser neuen Webseite des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie sind alle Materialien zum Thema Parität in Brandenburg verlinkt: www.masgf.brandenburg.de/info/paritaet. Auf einem Fachtag beschäftigte sich der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt am 22. August 2018 mit dem Thema. Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe stellte das Vorgehen Brandenburgs in Magdeburg vor und machte den Teilnehmerinnen Mut, Paritätsregelungen auch für Sachsen-Anhalt zu prüfen. Am 8. September 2018 wird Monika von der Lippe auf der Konferenz "Frauen in die Parlamente" des Frauenpolitischen Rates Brandenburgs einen Workshop zu Maßnahmen unterhalb der gesetzlichen Ebene halten.

Gewaltschutz in Märkisch-Oderland

Eine Gruppe steht um Monika von der Lippe, die ein Dokument in der Hand hält

Monika von der Lippe bei der Abschlussveranstaltung "Rahmengewaltschutzkonzept in Gemeinschaftsunterkünften" am 23. August 2018 in Wriezen (Foto: Monika von der Lippe)

Im Landkreis MOL hat eine Arbeitsgruppe ein Rahmengewaltschutzkonzept für alle Gemeinschaftsunterkünfte erarbeitet und implementiert. An der Arbeitsgruppe, die vom Landkreis organisiert wurde, waren neben den Betreibern der Unterkünfte auch das Frauenhaus, der Wachschutz, die Landeskoordinierungsstelle Gewaltschutz für geflüchtete Frauen in Brandenburg, kommunale Integrations- und Gleichstellungsbeauftragte, das Jugendamt und viele andere beteiligt. So schreibt das Konzept dann auch konkrete Verträge mit den Betreibern zum Kinderschutz vor, die Handlungsleitfäden für alle Mitarbeitenden in den Unterkünften enthalten. Das Konzept beruht auf einem weiten Gewaltbegriff, der z. B. auch Drohungen oder Genitalverstümmelung umfasst. Vorgesehen sind Schulungen für alle Mitarbeitenden und auch für die Geflüchteten selbst. Es enthält einen breiten Präventionsansatz, betrachtet Empowerment als Grundlage für Gewaltschutz und besticht durch die sehr gute Vernetzung aller Beteiligten. Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe hatte vor einem Jahr den Auftakt begleitet und durfte am 23. August 2018 das fertige Konzept entgegennehmen.

Konferenz: "Frauen in die Parlamente" am 8. September in Potsdam

Flyer für die Konferenz des Frauenpolitischen Rates am 8. September 2018 in Potsdam

Im Herbst feiern wir das 100-jährige Jubiläum des Frauenwahlrechts in Deutschland. Frauen haben in der Politik noch immer nicht die gleichen Chancen sich zu beteiligen wie Männer, auch nach 100 Jahren nicht. Der Frauenpolitische Rat Brandenburg veranstaltet deshalb eine Konferenz, um Ursachen für die bestehende Schieflage zu erkennen, politische Hürden zu nehmen und Visionen zu entwickeln. Anmeldung & Info: www.frauenpolitischer-rat.de

Konferenz "Frauen in die Parlamente" am 8. September 2018, 12 - 18 Uhr in Potsdam, Landtag, Am Alten Markt 1

EUROPA

Helmut Scholz im Gespräch mit dem NABU


Helmut Scholz in der Bundesgeschäftsstelle des NABU (Foto: Felix Thier)

von Felix Thier

Demnächst stehen im Europäischen Parlament Entscheidungen zur CO₂-Grenzwertverordnung für Fahrzeuge an. Daher lud der NABU Deutschland Helmut Scholz MdEP in deren Geschäftsstelle nach Berlin zum Gespräch, um seine Sicht der Dinge zu vermitteln. In der Presse der letzten Wochen war viel über die vermeintlich negativen Auswirkungen schärferer Grenzwerte auf die Beschäftigtenzahlen in der Automobilindustrie zu lesen. Der NABU hat sich mit den Berichten befasst und seine Sicht in folgenden Positionen zusammengefasst und diese auch Helmut Scholz mitgeteilt:

  1. Umweltgesetzgebung ist nicht die Ursache von Arbeitsplatzverlusten. Automatisierung ist der maßgebliche Treiber.
  2. Höhere CO₂-Grenzwerte führen kurz- und mittelfristig zu einer Zunahme von Arbeitsplätzen.
  3. Ohne den forcierten Einstieg in die Elektromobilität werden deutsche Hersteller, vor allem aber deutsche Produktionsstandorte, wesentlich stärker von einem Rückgang der Beschäftigungszahlen betroffen sein.

Helmut Scholz wiederum machte deutlich, dass der Gedanke der Nachhaltigkeit, und somit auch sauberer Technologien, in den von der Europäischen Union verantworteten Freihandelsabkommen vermerkt seien. Allein: festgehalten nur auf freiwilliger Basis. weiterlesen

ROSA-LUXEMBURG-STIFTUNG

Bildungsprogramm September

Grafik mit Text: Bildungsprogramm Rosa-Luxemburg-Stiftung September 2018

Wir möchten auf das Bildungsprogramm (pdf-Download) für Seotember 2018 hinweisen. Ausführlichere Informationen zu einzelnen Veranstaltungen gibt es auf der Website der RLS Brandenburg.

Daniela Trochowski diskutiert über Schulprivatisierungen

Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski diskutiert am 27. August 2018, 19 Uhr auf der Podiumsdiskussion "Berliner Schulbauoffensive – Einstieg in die Privatisierung oder sinnvolle Umgehung der Schuldenbremse?" der Rosa Luxemburg Stiftung. Ebenfalls dabei sind Dagmar Enkelmann (Vorstandsvorsitzende der RLS), Ulrich Scholz (GEW), Dr. Axel Troost (Gesprächskreis Wirtschaftspolitik der RLS), Prof. Achim Truger (HWR Berlin) und Carl Wassmuth (Gemeingut im BürgerInnenhand). Infos: www.rosalux.de

RLS-Salon am 27. August 2018, 19 - 21 Uhr in Berlin, Franz-Mehring-Platz 1

Aktuelle Veranstaltung der RLS Brandenburg

Jenny und Eleanor Marx. Zwei Frauen im Schatten eines Genies

Szenische Lesung mit dem Kalliope-Team Berlin, anschließend Gespräch mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landes Brandenburg, Monika von der Lippe und den Protagonistinnen der Aufführung

Info: www.brandenburg.rosalux.de

"Jenny und Eleanor Marx" am 4. September 2018, 18 - 20 Uhr in Potsdam, Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Am Neuen Markt 9

SONSTIGES

Einladung zum Treffen "Erdogan not welcome!" am 26. August in Berlin

Verschiedene links-demokratische Organisationen aus der Türkei und Kurdistan und haben vor, den Protest gegen den Besuch Erdoğans bei Merkel unter dem Motto "Erdogan not welcome" zu organisieren. Im Rahmen dieser Kampagne sollen am 28. und 29. September 2018 in Berlin einige Aktionen und eine zentrale Kundgebung durchgeführt werden. Um diese Kampagne gemeinsam mit politischen Parteien, Gewerkschaften, Frauenverbänden, sozialen Bewegungen, der Friedensbewegung, Migrant*innenvereinen und anderen Gruppen durchführen zu können, wird am 26. August 2018 in Berlin ein bundesweites Treffen stattfinden, welches von "FIDEF – Föderation der Arbeiter*innenvereine aus der Türkei in der BRD" organisiert wird

Vorbereitungstreffen zur Kampagne "Erdogan not welcome!" am 26. August 2018 um 12 Uhr in Berlin, Kurdisches Zentrum, Residenzstr. 54

Aktivenkonferenz gegen Rassismus am 1./2. September in Frankfurt/Main

Grafik mit Text: Stoppt die AfD - Aktivenkonferenz

Fast ein Jahr nach dem Einzug der AfD in den Bundestag lädt Aufstehen gegen Rassismus zur bundesweiten Aktivenkonferenz am 1. und 2. September 2018 in Frankfurt am Main. Bereits am Vorabend der Konferenz am Freitag, 31. August 2018 organisiert der DGB Hessen-Thüringen ein Podium mit Aktiven des Bündnisses "Keine AfD in den hessischen Landtag" und Beiträgen von Dr. Ulrich Schneider (Paritätischer Wohlfahrtsverband), einer Schüleraktivistin gegen Abschiebungen, Gewerkschafter*innen und anderen. Die Aktivenkonferenz findet im DGB-Haus statt, Wilhelm-Leuschner-Str. 69 in Frankfurt am Main. Weitere Infos zum Programm und Ablauf, zur Anmeldung (auch für Übernachtungsmöglichkeiten, Kinderbetreuung), zu Mobilisierungsmaterial etc.: www.aufstehen-gegen-rassismus.de/aktivenkonferenz/

STELLENAUSSCHREIBUNGEN

Sachbearbeiter*in im Bereich IT-Stelle/Digitalisierung, MdF Brandenburg

Im Ministerium der Finanzen des Landes Brandenburg (MdF) ist in der Abteilung 1 im Referat 11 (Organisation, Informations- und Kommunikationstechnik - ohne Steuerverwaltung -, Innerer Dienst, Vergabestelle des MdF, Verwaltungsmodernisierung im Geschäftsbereich, Innenrevision, Justiziariat) zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters im Bereich IT-Stelle/Digitalisierung unbefristet zu besetzen. Bewerbungsschluss ist der 26. August 2018. Zur Ausschreibung (Link)

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für Verbraucherschutz, LINKE im Bundestag

Die Bundestagsabgeordnete Amira Mohamed Ali sucht für ihr Bundestagsbüro in Berlin ab dem 1. September 2018 eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in mit dem Schwerpunkt Verbraucherschutz in Vollzeit (35-39 Wochenstunden, nach Vereinbarung), befristet für die 19. Legislaturperiode des Deutschen Bundestages. Bewerbungsschluss ist der 31. August 2018. Zur Ausschreibung (Link)

Stellvertretende*r Pressesprecher*in, DIE LINKE

Der Parteivorstand der Partei DIE LINKE sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Dienstort Berlin eine*n stellvertretende*n Pressesprecher*in. Bewerbungsschluss ist der 31. August 2018. Zur Ausschreibung (PDF-Download)

Wiss. MA für Wirtschafts- u. Finanzpolitik, LINKE im Bundestag

Der Bundestagsabgeordnete Fabio de Masi sucht für sein Berliner Bundestagsbüro zum 1. November 2018 eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in in Teilzeit (37 Stunden/Woche). Arbeitsschwerpunkt ist u. a. die inhaltliche Bearbeitung verschiedener Themen der deutschen und europäischen Wirtschafts- und Finanzpolitik, insbesondere der Wirtschafts- und Währungsunion, der Banken- und Finanzmarktregulierung und der Politik der Europäischen Zentralbank. Bewerbungsschluss ist der 2. September 2018. Zur Ausschreibung (Link)

Mitarbeiter*in für Öffentlichkeitsarbeit, Linksfraktion Berlin-Lichtenberg

DIE LINKE. in der Bezirksverordnetenversammlung Lichtennberg sucht ab sofort eine*n Mitarbeiter*in für Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement (25 Stunden/Woche) für das Fraktionsbüro im Rathaus Lichtenberg. Die Arbeitszeiten sind zum Teil abends und am Wochenende. Die Anstellung ist bis zum Ende der BVV-Wahlperiode bedristet (voraussichtlich Herbst 2021). Bewerbungsschluss ist der 5. September 2018. Zur Ausschreibung (Link)

Sachbearbeiter*in Personal, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung sucht zum 1. Oktober 2018 oder zum schnellstmöglichen Termin eine*n Sachbearbeiter*in Personal mit Schwerpunkt der Betreuung der Auslandsmitarbeiter*innen im Personalstab, angebunden an das Büro der Geschäftsführung. Arbeitsort ist Berlin. Es handelt sich um eine unbefristete Stelle in Vollzeit (39 Wochenstunden). Bewerbungsschluss ist der 12. September 2018. Zur Ausschreibung (Link)

Schülerpraktikum beim Finanzamt Oranienburg

Wer herausfinden möchte, ob eine Tätigkeit in der Finanzverwaltung interessant sein könnte, kann vom 22. bis 26. Oktober 2018 ein Schülerpraktikum beim Finanzamt Oranienburg absolvieren. Das Praktikum dauert fünf Tage und findet täglich von 8 bis 12 Uhr statt. Das Praktikum richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die im Sommer 2019 die Schule verlassen (10. Klasse oder Abitur). Bewerbungen richten Interessierte bitte bis zum 21. September 2018 an das Finanzamt Oranienburg, H.-Grüber-Platz 3 in 16515 Oranienburg.

Studium und Ausbildung in Brandenburgs Finanzverwaltung

Die Ausbildung zum Finanzwirt bzw. zur Finanzwirtin beginnt ab August 2019, das duale Studium zum Diplom-Finanzwirt bzw. zur Diplom-Finanzwirtin ab September 2019. Bei Interesse bis zum 21. November 2018 online bewerben. Mehr Infos: www.steuer-deine-zukunft.de

TERMINE

Seit 3. August 2018

klimawende durch energiewandel: Ausstellung von Cartoons im Lothar-Bisky-Haus

Info: www.dielinke.brandenburg.de

Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Alleestr. 3

 

24. - 26. August 2018

Hof der LINKEN beim Altstadtsommer Bad Belzig u. a. mit Klaus Feldmann und der Gruppe Manifest

Info: www.dielinke-belzig.de

Bad Belzig, Magdeburger Str. 22

 

24. August 2018, 18 Uhr

Hoffest der LINKEN Seelow u. a. mit Anja Mayer, Bettina Fortunato MdL, Marco Büchel MdL und Dagmar Enkelmann im Rahmen der Friedenswochen Märkisch-Oderland

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Seelow, LINKS-Treff, Breite Str. 9

 

25. August 2018, 10.30 Uhr

Antifaschsitisches Gedenken im Gamengrund im Rahmen der Friedenswochen Märkisch-Oderland

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Gamengrund (Nähe Werneuchen)

 

24. August 2018, 18.30 Uhr

"Gedanken über die Welt, in der unsere Nachkommen leben werden" – Veranstaltung mit Gerhard Giese, Wolfgang Neidhardt und Alexander S. Neu MdB im Rahmen der Friedenswochen Märkisch-Oderland

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Strausberg, SOWI, Arthur-Becker-Str. 14

 

25. August 2018, 10 - 14 Uhr

kf-Tag zum Thema "Reichsbürger, Reichsregierungen und Selbstverwalter – wie gehen Kommunen mit diesem Phänomen um?"

TN-Gebühr für Nichtmitglieder: 10 bzw. 5 Euro (erm.)

Zur Einladung (PDF-Download)

Potsdam, Bildungsetage im Wissenschaftsforum, Am Kanal 47

 

25. August 2018, 13 - 22 Uhr

Sommerfest der LINKEN Potsdam

Info: www.dielinke-potsdam.de

Potsdam, Neuer Lustgarten, Henning-von-Tresckow-Str. 13

 

26. August 2018, 13 - 18 Uhr

Eröffnung einer Ausstellung mit Kinderzeichnungen zum Thema Frieden

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Teltow, Geschäftsstelle der LINKEN, Potsdamer Str. 74

 

27. August 2018, 19 Uhr

Speed-Dating mit der LINKEN

Info: www.dielinke-stadt-brb.de

Brandenburg/Havel, Agentenzentrale, Kurstr. 12

 

28. August 2018, 18 Uhr

Ausstellungseröffnung und Diskussionsrunde: "Retter oder Schlepper? Die Rolle der NGOs im Mittelmeer und die Europäische Union" im Rahmen der Friedenswochen Märkisch-Oderland

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Eintritt ist frei

Strausberg, Kreisgeschäftsstelle der LINKEN Mäkisch-Oderland, Große Str. 45

 

28. August 2018, 19 Uhr

Filmvorführung "The Messenger – Die letzte Nachricht" (USA 2009) im Rahmen der Friedenswochen Märkisch-Oderland

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Eintritt ist frei

Letschin, Haus Lichtblick, Karl-Marx-Str. 2

 

31. August 2018, 17 - 20 Uhr

Landesvorstand

Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Alleestr. 3

 

31. August 2018, 18 Uhr

"Wozu sind Kriege da?" Deutsch-polnisches Chorkonzert unter künstlerischer Leitung von Torsten Riemann im Rahmen der Friedenswochen Märkisch-Oderland

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Eintritt ist frei

Bad Freienwalde, Konzerthalle, Georgenkirchstr. 1

 

31. August 2018, 18 Uhr

Eröffnung einer Ausstellung über den Künstler Josep Renau

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Oranienburg, Geschäftsstelle der LINKEN Oberhavel, Bernauer Str. 71

 

1. September 2018, 8.30 - 10.30 Uhr

(Fahrrad-)Tour der Erinnerung

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Treffpunkt 8.30 Uhr in Eberswalde, Kreisverkehr Britzer Str. (Shell-Tankstelle)

 

1. September 2018, 9.30 - 15 Uhr

Kreismitgliederversammlung DIE LINKE. Teltow-Fläming

Luckenwalde, Kreishaus, Am Nuthefließ 2

 

1. September 2018, 10 Uhr

11. Oderland-Friedensforum

Eisenhüttenstadt, Rotes Café, Lindenallee 30

 

1. September 2018, 10 Uhr

Kranzniederlegung zum Weltfriedenstag

Schwedt, Neuer Friedhof

 

1. September 2018, 10 - 11.30 Uhr

"Meeting zum Weltfriedenstag" der LINKEN Storkow

Storkow, Burg, Schloßstr. 6

 

1. September 2018, 10 - 18 Uhr

Demokratiefest

Info: www.keine-afd-in-neuenhagen.de

Neuenhagen, Bürgerhaus, Hauptstr. 2

 

1. September 2018, 11 - 16 Uhr

Kinderfest

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Teltow, Jugendclub, Osdorfer Str. 9

 

1. September 2018, ab 13.30 Uhr

Friedensfahrt von Oranienburg nach Glienicke

13.30 Uhr Auftaktkundgebung in Oranienburg, Schlossplatz

14 Uhr Abfahrt in Oranienburg, Schlossplatz

Info: www.dielinke-oberhavel.de

 

1. September 2018, ab 14 Uhr

Kinder- und Friedensfest

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Cottbus, Puschkinpark (am Familienhaus)

 

1. September 2018, 14 - 18 Uhr

Friedensfest

Info: www.dielinke-brandenurg.de

Glienicke, Bürgerhaus, Moskauer Str. 20

 

1. September 2018, 14 - 19 Uhr

Stadtteilfest am Stern

Potsdam, Johannes-Kepler-Platz

 

1. September 2018, 15 - 18 Uhr

Famlienfriedensfest der LINKEN Teltow-Fläming

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Am Mellensee, Backofen, Seestr. 11

 

1. September 2018, 15 - 20 Uhr

Friedensfest u. a. mit Gregor Gysi, dem Ernst-Busch-Chor und dem Film "Brot und Rosen" (GB 2000, Regie: Ken Loach) im Rahmen der Friedenswochen Märkisch-Oderland

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Eintritt frei

Strausberg, Alter Gutshof, Prötzeler Chaussee 7

 

1. September 2018, 15.30 Uhr

Öffentliches Gedenken

Eisenhüttenstadt, Platz des Gedenkens

 

1. September 2018, 15.30 - 17 Uhr

Kundgebung zum Weltfriedenstag

Info: www.friedenskoordination-potsdam.org

Potsdam, Luisenplatz

 

1. September 2018, 15.30 - 18 Uhr

Veranstaltung zum Weltfriedenstag u. a. mit Andrea Johlige MdL, Bernd Lachmann, Anke Domscheit-Berg MdB (angefragt) und Kirsten Tackmann MdB (angefragt)

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Ribbeck, Café Ribbäcker, Am Birnbaum 5

 

1. September 2018, ab 16.00 Uhr

Demo anlässlich des Weltfriedenstages

16 Uhr Frankfurt (Oder), Marienkirche, Oberkirchplatz 1

17.30 Uhr Słubice, Fußgängerzone

18.15 Uhr Frankfurt (Oder), Friedensglocke, Oderpromenade

Zur Facebook-Veranstaltung (Link)

 

2. September 2018, 10 - 11 Uhr

Gedenkstunde zur Bodenreform

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Kyritz, Bodenreformdenkmal, Perleberger Str. 8

 

2. September 2018, 17 Uhr

Konzert mit Tino Eisbrenner im Rahmen der Friedenswochen Märkisch-Oderland

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Eintritt ist frei

Hoppegarten, Gemeindesaal, Lindenallee 14

 

3. September 2018, 18.30 Uhr

Grillfest der LINKEN Storkow

Storkow, Friedensdorf Storkow e. V., Friedensdorf 11

 

7. September 2018, 18 Uhr

Treffen der LAG Umwelt

Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Alleestr. 3

 

8. September 2018, 10 Uhr

Ein-Euro-Frühstück zum Thema "Jeder Schritt wirklicher Bewegung ist wichtiger als ein Dutzend Programme." (Marx)

Oranienburg, Geschäftsstelle der LINKEN Oberhavel, Bernauer Str. 71

 

8. September 2018, 10 - 16 Uhr

Zukunftsdialog: Zweite Regionalkonferenz

Anmeldung & Info: www.dielinke-brandenburg.de

Beeskow, Spreepark, Bertholdplatz 6

 

9. September 2018, ab 10 Uhr

Gedenken an die Opfer des Faschismus im Rahmen der Friedenswochen Märkisch-Oderland

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Strausberg, Ehrenhain, Wriezener Str. 1

 

9. September 2018, 12 - 14 Uhr

Lesung "Zwangsarbeit auf dem Gut Garzau" mit Erika und Gerhard Schwarz im Rahmen der Friedenswochen Märkisch-Oderland

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Eintritt ist frei

Strausberg, Kreisgeschäftsstelle der LINKEN Märkisch-Oderland, Große Str. 45

 

13. - 16. September 2018

Linke Woche der Zukunft

Info: www.linke-woche-der-zukunft.de

Berlin, FMP1, Franz-Mehring-Platz 1 (am Ostbahnhof)

 

14. September 2018, 18 Uhr

Offener Neumitgliederabend

Frankfurt (Oder), Kreisgeschäftsstelle der LINKEN Frankfurt (Oder), Zehmeplatz 11

 

15. September 2018, 10 - 16 Uhr

Landesausschuss

Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Allestr. 3

 

18. September 2018, 18 - 21 Uhr

Landesfinanzrat

Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Allestr. 3

REDAKTION

Redaktion dieser Newsletter-Ausgabe:

Christiane Graf

IMPRESSUM

Diesen Newsletter erhältst Du, weil Du Mitglied der LINKEN bist, zu erkennen anhand des Textes [Mitglieder] im Betreff der E-Mail. Für Änderungen bitte an roland.scharp@dielinke-brandenburg.de wenden.

 

Oder Sie bekommen ihn, weil Ihre E-Mailadresse in unserem Newsletter-Verteiler eingetragen wurde, ohne(!) [Mitglieder] im Betreff. Zum Ein- und Austragen aus diesem Verteiler gibt es diese Seite hier: www.dielinke-brandenburg.de/newsletter

 

DIE LINKE. Landesverband Brandenburg

Lothar-Bisky-Haus

Alleestraße 3 | 14469 Potsdam

V.i.S.d.P: Stefan Wollenberg

 

Tel: 0331 200090 | Fax: 0331 2000-910

E-Mail: newsletter@dielinke-brandenburg.de

Webseite: www.dielinke-brandenburg.de