24. August 2017 Pressemitteilung

DIE LINKE bleibt dabei: Deutschland braucht einen zügigen, sozialverträglichen und planbaren Ausstieg aus der Braunkohleverstromung

Zur aktuellen Debatte um den Klimaschutz stellen die Vorsitzenden der LINKEN im Bund und in Brandenburg, Katja Kipping, Bernd Riexinger und Christian Görke klar: "Die LINKE engagiert sich seit Jahren für eine Energiepolitik, die Klima- und Verbraucherschutz beinhaltet. Mit der LINKEN gibt es kein Zurück beim Klimaschutz. Die im Brandenburger Koalitionsvertrag vereinbarten Zielstellungen bestimmen unser Handeln. Gleichzeitig betonen wir noch einmal: Weder Landesvorstand noch Landtagsfraktion haben davon abweichende Beschlüsse gefasst. Mehr...

 
22. August 2017 Pressemitteilung

DIE LINKE. Brandenburg zur Energiepolitik

Zur aktuellen Diskussion zur Klimapolitik in Brandenburg erklärt der Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE in Brandenburg, Christian Görke: "Energie- und Klimapolitik wird in meiner Partei traditionell heiß diskutiert. Das gilt auch für die Evaluierung der Energiestrategie. Einen Schnellschuss wird es auch in diesem Fall mit uns nicht geben. Ich gehe daher davon aus, dass auch die Evaluation der Energiestrategie intensiv in der LINKEN diskutiert wird. Mehr...

 
21. August 2017 Lothar-Bisky-Haus

Montagskino im Lothar-Bisky-Haus

Was bedeutet antikapitalistischer Protest auf regionaler Ebene? Was treibt Menschen zu Veränderungen an, ihre Zukunft in die eigenen Hände zu nehmen und zuweilen ihre Leben dabei zu riskieren? Darüber berichtet "Ohne Rast. Ohne Eile.", ein Dokumentarfilm der Filmgruppe Kameradistinnen, welcher am Montag, 21. August 2017, auf dem Hof des Lothar-Bisky-Hauses in der Alleestraße 3 in Potsdam gezeigt wird. "Ohne Rast. Ohne Eile." erzählt vom erfolgreichen Widerstand indigener Gemeinden im Norden Argentiniens gegen Konzerne wie MONSANTO. Der Konflikt dreht sich um das Eigentum an dem kargen Land der Region Santiago del Estero, das seit Jahrhunderten als Gemeineigentum die indigenen Bauerngemeinden ernährt und ein begehrtes Spekulationsobjekt geworden ist ... Mehr...

 
13. August 2017 Katja Kipping

Er fehlt uns – Gedanken zum vierten Todestag von Lothar Bisky

"Statt in der eigenen Zersplitterung auf die Bedeutungslosigkeit zuzusteuern, lasst uns gemeinsam die Koordinaten in der Gesellschaft nach links verschieben! Die Chancen dafür sind gut." (Lothar Bisky, 2010) Vor vier Jahren hat DIE LINKE einen besonders großen Verlust erlitten. Lothar Bisky war Gründungsvorsitzender dieser neuen Partei. Er war ein streitbarer, solidarischer Genosse und ein wichtiger Ratgeber. Das Poltrige und Laute vieler Politiker seiner Zeit lagen ihm nicht. Seine Stärke waren das Nachdenkliche, das Aufmerksame, das Bescheidene – und ja, auch der Humor. Lothar Bisky hat die Partei des Demokratischen Sozialismus entscheidend geprägt. Nicht jedem erschien es einleuchtend, sich nach dem Ende der DDR gerade in der neu gegründeten PDS zu engagieren. Klebte doch der Staub der SED und mit ihr all die Ungerechtigkeiten der vergangenen Jahrzehnte an ihr. Lothar Bisky war einer derjenigen, der vor allem jungen Menschen das Vertrauen in die Partei, in die Organisation... Mehr...

 
11. August 2017 Lothar-Bisky-Haus

Montagskino im Lothar-Bisky-Haus

Der Kampf der argentinischen Kleinbäuerinnen und Kleinbauern gegen Landraub und Unterdrückung steht im Mittelpunkt der Filme, die am Montag, 14. August, auf dem Hof des Lothar-Bisky-Hauses in der Alleestraße 3 in Potsdam gezeigt werden. "Sachamanta" und "Tincunacuy", so die Titel der durch die Kameradistinnen gedrehten Filme, zeigt die Situation der indigenen Bevölkerung im Norden von Argentinien. Die Campesinos nutzen eigene Radiostationen, um über die Weite des Landes hinweg unzensiert Botschaften auszutauschen. Die Radios schaffen ein Gemeinschaftsgefühl und stärken den Kampf. Wie es zu diesen Filmen kam und was hinter dem Projekt steckt, wird die anwesende Filmemacherin Viviana Uriona den Besucher*innen im Gespräch erklären. Mehr...

 

Treffer 6 bis 10 von 293