23. Mai 2018 Pressemitteilung

Tarifbindung – so wird ein Schuh draus

Zur heute beginnenden Aktionärsversammlung von Zalando, welches große Standorte auch in Brandenburg hat, erklärt Martin Günther, Mitglied des Landesvorstandes DIE LINKE. Brandenburg:

"Gutsherrenart und Tarifverweigerung ist ein altes Paar Schuhe. Gute Arbeit mit richtiger Tarifbindung sollte dagegen die neue fortschrittliche Mode auch bei Zalando sein, denn das Geschäft läuft. Wie heute bekannt wurde, steigerte Zalando 2017 seinen Umsatz um 23,4 Prozent auf 4,5 Milliarden Euro und wies einen Bilanzgewinn von 130 Millionen Euro aus. Die Beschäftigten an den Standorten in Brandenburg haben daran einen maßgeblichen Anteil. Angesichts dieser Unternehmensgewinne sollten sie endlich einen vernünftigen Tarifvertrag bekommen.

Zalando ist kein Logistiker, das Unternehmen ist ein Versandhändler. Entsprechend sollte sich Zalando nicht weiter dagegen sperren, den Tarifvertrag des Einzel- und Versandhandels anzunehmen."