Termine Landesverband DIE LINKE. Brandenburg

Leseecke im Lothar-Bisky-Haus: "Tochter des Schmieds"

7. April 2018
Beginn: 15:00
Ende: 17:00
DIE LINKE. Brandenburg
Ort: Lothar-Bisky-Haus, Alleestraße 3, 14469 Potsdam
Lieselotte Maria Schattenberg

Lieselotte Maria Schattenbergs Tagebuchroman "Tochter des Schmieds" ist ein Buch zur Flüchtlingsproblematik des 2. Weltkrieges und zeichnet das Familienleben der Großeltern ab 1906 in Polen bis zur Flucht der Mutter 1945 mit 2 kleinen Kindern. Es beschreibt die Gefangenschaft des Vaters in Sibirien und seine Heimkehr sowie das Leben im Dorf als Flüchtlinge und das Trauma, welches die Familie schließlich zerbricht.

Protagonistin ist die kindliche Ich-Erzählerin Lieselotte, ein begabtes, aber auch sensibles Mädchen, das im Alter von sieben Jahren in eine Dorfschule im Fläming eingeschult wird. Sie erlebt die Nachkriegszeit in ihrer verarmten, um das tägliche Überleben kämpfenden Flüchtlingsfamilie. Das Buch zeigt das bodenständige Leben auf dem Dorf dieser Zeit und bringt geschichtliche Zusammenhänge in verständlicher Erzählweise.

Die Leseecke ist eine offene Veranstaltungsreihe.

Der Eintritt ist frei.

 

Kurzvita Lieselotte Maria Schattenberg alias Lieselotte Marschner

  • 1949 geboren; aufgewachsen auf einem Bauernhof der Nachkriegszeit
  • 1968 Abitur in Potsdam
  • 1968 - 72 Lehrerstudium
  • 1972 - 2014 Lehrerin in Brandenburg und Potsdam
  • Hobbys: Malen, Geschichtsforschung und Schreiben
  • Seit 1994 Hobbymalerin; Zahlreiche Ausstellungen
  • 2002 - 2009 Erstellung der Dorfchronik ihres Heimatortes
  • 2009 Veröffentlichung der Chronik
  • Ab 2014 im Ruhestand
  • Fortsetzung der Maltätigkeit, Schreiben eines biografischen Romans