Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

25. März 2017, Potsdam, Kongresshotel

Thomas Nord
Thomas Nord

Thomas Nord, Landeswahlkampfleiter: Der Termin der Bundestagswahl ist auf den 24. September 2017 festgelegt. Die Frage der Spitzenkandidatur ist für DIE LINKE entschieden und der Entwurf des Bundestagswahlkampfprogramms veröffentlicht. In der weiteren Zeitplanung gibt es Regionalkonferenzen zur Verständigung darüber, für Brandenburg am 11. Februar 2017 in Leipzig. Im April wird der Entwurf des Wahlprogramms als Leitantrag veröffentlicht und im Juni auf einem Parteitag in Hannover verabschiedet.

 

Der Wahlkampf findet in aufgewühlten und unsicheren Zeiten statt. Die Wahl des US-Präsidenten bestätigt einen nationalistischen, rassistischen und protektionistischen Trend. Er wurde schon im Brexit-Votum im Juni 2016 sichtbar. In den Niederlanden und Frankreich steht in Wahlen vor dem Sommer ein Rechtsrutsch bevor. Ein Hang zum nationalistischen und rassistischen ist auch in Deutschland spürbar. Dagegen kämpft DIE LINKE mit aller Entschlossenheit an.

Sie steht zehn Jahre nach ihrer Gründung gut da und will am Wahltag ein zweistelliges Ergebnis erreichen. In Brandenburg wollen wir mit 20% dazu beitragen. Das ist drin! Mit Kirsten Tackmann haben wir eine tolle Spitzenkandidatin aufgestellt. Am 25. März 2017 wollen wir uns nun mit einer Wahlwerkstatt in Potsdam inhaltlich auf den Wahlkampf vorbereiten. Themen. Trends. Positionen. Fakten. Forderungen. Werkzeuge.

Ich lade Dich recht herzlich dazu ein, mit Deinen Ideen und Deiner Tatkraft zu unserem Gelingen beizutragen. Eine starke LINKE macht den Unterschied.