Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles aus dem Landesverband

Foto: Frithjof Newiak
Am 3. September 2022 fand das traditionelle Antifaschistische Riesengebirgstreffen in Malá Úpa statt

LAG Netzwerk EL

100 Jahre Antifaschistisches Riesengebirgstreffen in Malá Úpa

Am 3. September 1922 fand das erste Treffen deutscher und tschechischer Jungkommunist*innen in der Grenzbaude in Malá Úpa statt. Es war eine erste Solidaritätskundgebung beider Länder. In den darauffolgenden Jahren nahm die Teilnehmerzahl ständig zu. 1927 fand das politische bedeutsamste Treffen mit der höchsten Teilnehmerzahl statt; hier nahm auch Ernst Thälmann teil.

Im März 1933 fand das vorerst letzte Treffen nach dem Reichtagsbrand in Deutschland statt. Niemand ahnte damals, wie vielen Antifaschisten aus Deutschland tschechische und deutsche Bewohnerinnen und Bewohner des Riesengebirges während der Hitlerdiktatur bei der Flucht helfen würden. 1972 wurden diese Traditionstreffen wieder aufgenommen und weiter fortgeführt.

Mit der sogenannten Wende kam es zu wesentlichen Veränderungen dieser Treffen. Die Anzahl der Teilnehmer*innen sank und die Altersstruktur veränderte sich wesentlich. Ständige Angriffe gegen die KSČM (Kommunistische Partei Böhmens und Mährens) erschwerten erheblich die materiellen Bedingungen für die Durchführung. Es wurde immer schwieriger, einen annehmbaren Platz für die Durchführung der Treffen zu finden.

Bemerkenswert an diesen Treffen ist die Konzentration vor allem auf nationale und internationale gesellschaftliche Probleme, die noch heute aktuell sind. So der Kampf gegen den Faschismus, Kampf gegen Kriege, das Streben nach sozialer Gerechtigkeit, der Ausbau der internationalen Solidarität und die Zusammenarbeit zwischen den linken Kräften in Tschechien, Polen und in Deutschland. Aus diesem Grund bleibt das Riesengebirgstreffen in Malá Úpa mit seinem inhaltlichen Gedankengut seinen Begründern von 1922 verpflichtet. Das Ständige Forum der Europäischen Linken - der Regionen (SFEL-R) nimmt regelmäßig an diesen Treffen teil, um nach wie vor im Zeichen aktueller Aspekte des Kampfes für den Frieden und der Solidarität seinen Beitrag zu leisten.

Monika Schömmel
Sprecherin LAG Netzwerk EL

 


Aktuelle Termine
  1. Online-Veranstaltung LAG Queer
    20:00 Uhr

    Zoom-Stammtisch: Grundlagen der Queerpolitik – queer, sozial, selbstbestimmt

    In meinen Kalender eintragen

  1. Joachimsthal, EJB am Werbellinsee

    Aktivenkonferenz

    In meinen Kalender eintragen
  1. LAG Queer
    18:30 Uhr
    Berlin, Sonntags-Club e. V.

    Treffen der LAG Queer

    In meinen Kalender eintragen

Liebe, D-Mark und Tod

Cem Kayas aufregende Dokumentation über die Musik türkischer Arbeiter in Deutschland. Weiterlesen

Jin, Jiyan, Azadî!

Frauen im Iran kämpfen für ihre Freiheit. Weiterlesen