Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles aus dem Landesverband

Foto: Hans-Peter Schömmel
Die Co-Landesvorsitzende Katharina Slanina legte am Ernst-Thälmann-Gedenkstein in Ziegenhals ein Blumengebinde nieder
Katharina Slanina steht mit Blumen in den Händen vor dem Gedenkstein, an dem eine Gedenktafel befestigt ist

LAG Netzwerk EL

"Der Sonnabend gehört der Partei"

Foto: Hans-Peter Schömmel
Am 5. Februar 2022 traf sich die Landesarbeitsgemeinschaft Netzwer EL in Königs Wusterhausen, um die Arbeitsplanung für das Jahr 2022 zu besprechen
Beratung an einem gedeckten Tisch, auf dem Kaffeekannen stehen
Foto: Frithjof Newiak
Im Anschluss an die Sitzung besuchten die Teilnehmer*innen den Ernst-Thälmann-Gedenkstein in Ziegenhals
Gruppenfoto vor dem Gedenkstein
Foto: Hans-Peter Schömmel
Gedenkschleife am Blumengebinde im Namen der LINKEN und der tschechischen KSČM
Rote Gedenkschleife mit der Aufschrift "DIE LINKE - KSČM - Nie wieder Faschismus und Krieg"

Am 5. Februar 2022 traf sich die Landesarbeitsgemeinschaft Netzwerk Europäische Linke (LAG Netzwerk EL) der LINKEN Brandenburg zu ihrer ersten Präsenzveranstaltung im neuen Jahr. Natürlich standen auch in unserer LAG die Wahlenauswertung, die Zerrissenheit unserer Partei und die Friedensfrage an erster Stelle in unserer Diskussion. Bei einigen Genoss*innen spürte man die Niedergeschlagenheit und auch etwas Resignation in ihren Beiträgen. Die Frage gebraucht zu werden, die Achtung von vielen Jahren Engagement vermissen viele. Aber der Wunsch, DIE LINKE als Alternative, als Friedenspartei zu erhalten war in allen Beiträgen spürbar.

Deshalb haben wir uns auch zu einem Arbeitsplan für das erste Halbjahr verständigt. Hier ist es unsere erste Aufgabe, die Kreisverbände, die sich bereit erklärt haben mit uns zu arbeiten, stärker einzubinden. Wir müssen den Gedanken des Internationalismus in die Breite tragen, um in Europa eine sozialistische Politik umzusetzen. So wollen wir, stärker als in den vergangenen Jahren, den Fokus auf den Austausch von gesellschaftlichen Veränderungen in unseren Ländern setzen und Erfahrungen der Partner nutzen.

Unsere erste Veranstaltung wird der Frauentag sein, den wir gemeinsam mit deutschen und tschechischen Frauen in Jičín (Tschechien) feiern. Ein Forum zu den Wünschen und Hoffnungen der Frauen in unseren Ländern wollen wir in diese Veranstaltung einbinden. Die Feier findet vom 12. bis zum 13. März 2022 statt; Interessiertekönnen sich per Mail an mp.schoemmel@t-online.de melden.

Im Anschluss an unsere Sitzung besuchten wir gemeinsam mit unserer Co-Landesvorsitzenden Katharina Slanina in Ziegenhals (Königs Wusterhausen) den Gedenkstein zur Erinnerung an den Beginn des organisierten Widerstandes gegen den Faschismus, der an die illegale Tagung der Kommunistischen Partei Deutschlands am 7. Februar 1933 unter der Leitung ihres Vorsitzenden Ernst Thälmann erinnert. Hier wurde eine neue Gedenkplatte angebracht. Wir legten ein Blumengebinde, das wir auch im Namen unseres tschechischen Partners, der Kommunistischen Partei Böhmens und Mährens (KSČM) angefertigt haben, nieder.

Monika Schömmel
LAG Netzwerk EL

 

Verwandte Nachrichten

  1. 27. Januar 2022 Geschichte nicht vergessen – Neue Gedenktafel für Ziegenhals
  2. 27. Januar 2022 Geschichte nicht vergessen – Neue Gedenktafel für Ziegenhals

Lasst uns einfach gute Politik machen

Stellungnahme der Landesvorsitzenden der vier regierungsbeteiligten Landesverbände der LINKEN zur Lage in der Partei: Weiterlesen

Die gesellschaftliche Linke im Transformationskonflikt: Die Verkehrswende.

Der Konflikt bei der Transformation der Autoindustrie und der Verkehrswende liegt darin, dass einerseits die Klimakrise (Erderwärmung) begrenzt werden muss, andererseits die sozialen Ansprüche der Beschäftigten Berücksichtigung finden müssen. Weiterlesen

Glück auf einer Skala von 1 bis 10

Rund um den 5. Mai 2022 finden zum 31. Mal bundesweit Aktionen zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen statt. Anlässlich dieses Inklusionstages möchte „Rotes Kino“ auf den Spielfilm „Glück auf einer Skala von 1 bis 10“ der französischen Filmemacher Bernard Campan und Alexandre Jollien aufmerksam machen. Weiterlesen