Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Erfolgreiches Vernetzungstreffen zur Flüchtlingspolitik

Rund 50 engagierte Menschen trafen sich am 10. Januar 2014 in der Landesgeschäftsstelle der LINKEN in Potsdam zum Vernetzungstreffen "Willkommen in Brandenburg". Eingeladen hatte der Landesvorstand gemeinsam mit der Landtagsfraktion und der Landesgruppe Brandenburg der Bundestagsfraktion. In den vergangenen Monaten haben vermehrt Flüchtlinge Brandenburg erreicht. Zahlreiche Landkreise richten neue Unterkünfte ein. Dabei kommt es vor Ort oft zu Debatten, die von Ängsten und Unsicherheiten geprägt sind. Neonazis machen zudem gezielt Stimmung, schüren rassistische Ressentiments. Den Erfahrungsaustausch zu starten, Strategien für die Zukunft im Umgang mit dieser Situation zu entwickeln und konkrete Hilfestellungen für die Arbeit vor Ort zu erarbeiten - darum ging es vor allem bei diesem ersten Treffen. "Es war höchste Zeit für eine Vernetzung. Die Asylpolitik ist und bleibt ein wichtiges Thema in Brandenburg", sagte die Landesgeschäftsführerin der LINKEN Brandenburg, Andrea Johlige. Die Landesgeschäftsstelle plant Folgeveranstaltungen. Und es wird ein thematischer E-Mail-Verteiler aufgebaut. Wer darin aufgenommen werden will, melde sich unter torsten.haselbauer@dielinke-brandenburg.de.