Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

LAG LINKE Frauen

"Frauen ansprechen – Männer nicht ausschließen"

Diese Zielstellung der LINKEN FRAUEN Brandenburg für die Wahlkämpfe in diesem Jahr bestimmte auch die Diskussion auf unserer Gesamtmitgliederversammlung am 18.01.2014 in Potsdam. Das Impulsreferat von Herta Venter zum Thema „Chancen und Barrieren des politischen Engagements – Warum sollen Frauen sich einmischen?! „ wurde zur Grundlage der Bestandsaufnahme der Arbeit von mittlerweile 18 Monaten des Bestehens der Landesarbeitsgemeinschaft LINKE FRAUEN in Brandenburg. Es war aber auch die Grundlage zur Erarbeitung der Arbeitsschwerpunkte für die nächsten Monate. Dazu soll die kritische Auseinandersetzung mit dem gleichstellungspolitischen Programm der Landesregierung ebenso gehören wie die Erarbeitung eines Konzeptes zur Geschlechtergerechtigkeit innerhalb unseres Landesverbandes. Gemeinsam mit dem Kommunalpoltitischen Forum wollen wir die Europakonferenz vorbereiten und Seminare für Frauen organisieren. Die Vorbereitung der Großdemo am 8.3.14 in Berlin „Frauenkampftag“ und zum Weltfriedenstag am 1.9.14 „Frauen für den Frieden“ wurden verabredet. Im weiteren Verlauf der der Versammlung haben wir unsere Delegierten zum Landesparteitag gewählt (Gabi Brandt und Ute Miething) und unsere Sprecherinnen der LAG(Rosemarie Kersten, Herta Venter, Gabi Brandt, Ute Miething und Angelika Tepper) bestätigt. Einig waren wir uns vor allem auch in unserem Dank für die aktive Unterstützung unserer ausschließlich ehrenamtlichen Arbeit durch Gerlinde Krahnert, stellvertr. Landesvorsitzende.

Angelika Tepper für die Sprecherinnen der LINKEN FRAUEN Brandenburg