Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles aus dem Landesverband

Ehrendes Gedenken an die Opfer des KZ Theresienstadt/Terezín am 2. Mai 2020
Eine Gruppe von Menschen mit Mundschutz, einige tragen Blumengebinde

LAG Netzwerk EL

Gedenken an die Opfer des KZ Theresienstadt/Terezín

Gemeinsames Blumengebinde der KSČM und der LINKEN
Blumengebinde mit Schleife
Ehrendes Gedenken an die Opfer des KZ Theresienstadt/Terezín am 2. Mai 2020
Zwei Menschen verneigen sich vor einem Gedenkstein, an dem Blumenkränze liegen, eine Frau macht Fotos

Das "Ständige Forum der Europäischen Linken - der Regionen" (SFEL-R) konnte in diesem Jahr nicht persönlich, wie sonst üblich, an der jährlichen Gedenkfeier zu Ehren der Opfer des KZ Theresienstadt in Tschechien teilnehmen. Die Zusammenarbeit mit der Kommunistischen Partei Böhmens und Mährens (KSČM), die wir als regionales Netzwerk der Europäischen Linkspartei intensiv pflegen, ermöglichte es trotzdem ein Blumengebinde unseres Landesverbandes niederzulegen.

Wir gedenken der 141.000 Inhaftierten, von denen im KZ Theresienstadt 33.000 Menschen starben. Fast 90.000 Menschen wurden weiter in die Vernichtungslager geschickt. Nur 4.000 Menschen kehrten nach Hause zurück. Trotzdem wurde nach 1945 weiterhin in Deutschland versucht diese Verbrechen zu verharmlosen. Das lassen wir nicht zu. Auch 75 Jahre nach der Befreiung erinnern wir daran und kämpfen gemeinsam für eine friedliche Zukunft.

Trotz Corona gedachten wir der Opfer. Unsere tschechischen Freundinnen und Freunde der KSČM haben im Namen der LINKEN Brandenburg und der Landesarbeitsgemeinschaft Netzwerk Europäische Linke (LAG Netzwerk EL) ein wunderschönes Blumengebinde bei der Gedenkveranstaltung am 2. Mai 2020 in der Gedenkstätte Theresienstadt niedergelegt. Wir arbeiten eng zusammen. Als LAG Netzwerk EL haben wir am 7. Februar 2020, dem Jahrestag der letzten ZK-Tagung der KPD und Beginn des organisierten Widerstandes gegen den Faschismus, für unsere tschechischen Freundinnen und Freunde der KSČM ein Blumengebinde am Ernst-Thälmann-Gedenkstein in Ziegenhals niedergelegt.

Die Veränderung der gesellschaftlichen Verhältnisse in Europa und im eigenen Land ist eine Aufgabe, die sich beide Parteien innerhalb der Europäischen Linken stellen. So arbeiten wir inhaltlich an unserem neuen Rahmenvertrag des SFEL-R. Das schlägt sich auch im Leitantrag unseres 7. Landesparteitages nieder. Nur gemeinschaftlich werden wir ein anderes solidarisches, friedliches und gerechtes Europa erreichen um einen weiteren Rechtsruck der Gesellschaft zu verhindern. Wir fordern die Kreisverbände auf sich aktiv an dieser Arbeit in der Europäischen Linken zu beteiligen.

Claudia Kirchhoff
Hauptkoordinatorin SFEL-R

 

Verwandte Nachrichten

  1. 22. Juni 2020 Planung für 2021 und Ehrung der Opfer von Lidice
  2. 9. März 2020 Frauentag International mit dem SFEL-R

"Wir dürfen uns nicht nur um die Städte kümmern"

Der diesjährige Kommunalkongress der LINKEN stand im Zeichen von Corona. Tobias Bank von der BAG Kommunalpolitik erklärt im Interview mit "Links bewegt", wie die Pandemie den Kommunen zu schaffen macht und wie DIE LINKE auch auf dem flachen Land wieder zulegen kann. Weiterlesen

Was heißt es, arm zu sein?

Der Bundesrat hat am Freitag grünes Licht gegeben. Damit können die Hartz-IV-Sätze im kommenden Jahr um monatlich 14 Euro steigen. Doch es bleibt dabei: Hartz IV ist Armut per Gesetz. Aber was bedeutet es, in Deutschland arm zu sein? Und warum wollen viele Betroffene nicht einsehen, dass sie arm sind? Weiterlesen

Engels 200

Vor 200 Jahren erblickte Friedrich Engels das Licht der Welt. Der Philosoph, Unternehmer und Revolutionär steht immer noch im Schatten seines Freundes Karl Marx. Dabei wird häufig übersehen, dass Engels ein eigenständiger Denker war, der sich noch vor Marx mit Theorien über das Funktionieren des Kapitalismus beschäftigte. Weiterlesen