Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles aus dem Landesverband

Foto: Olaf Krostitz
Katharina Slanina
Katharina Slanina

Pressemitteilung

Konzepte statt Chaos!

Nach wie vor hält das Brandenburger Bildungsministerium an der Durchführung der Prüfungen der 10. Klassen fest. Inhaltliche Vorgaben und praktische Unterstützung der Schulen bei der Bewältigung der Situation sind dagegen weitgehend Fehlanzeige. Dazu meint die Co-Landesvorsitzende der LINKEN, Katharina Slanina:

"Der Umgang von Bildungsministerin Ernst mit der momentanen Situation ist in höchstem Maße unverantwortlich! Die Prüfungen für den mittleren Schulabschluss (MSA) müssen schon deshalb ausgesetzt werden, weil eine gleichwertige Vorbereitung der Schüler*innen und damit auch eine spätere Vergleichbarkeit der Leistungen aufgrund der Situationen der vergangenen Wochen nicht im Ansatz gegeben ist. Letztlich gefährdet die Durchführung der Prüfungen in dieser Weise die Zukunftschancen einer ganzen Schülergeneration!

Selbst die Kultusministerkonferenz geht davon aus, dass die Sondersituation bis weit ins neue Schuljahr hinein anhalten wird. Statt den Schulen also immer wieder aufs Neue zu verkünden, was sie tun müssen, sollte die Zeit im Ministerium genutzt werden, um aus vagen Ideen konkrete und umsetzbare Konzepte für den Unterricht unter Pandemie-Bedingungen zu entwickeln. Da gäbe es viel zu tun: verlässliche Betreuungsmodelle, vergleichbare Bedingungen zwischen den Schulen, Personaleinsatzkonzepte, die Gewinnung zusätzlichen Personals, die Entwicklung digitaler Unterrichtskonzepte. Und nicht zuletzt braucht es eine klare Sicherheits- und Teststrategie. Denn wenn die jetzt zwischen Bund und Ländern vereinbarte 'Notbremse' von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner*innen und Woche nur deshalb unterschritten wird, weil in den besonders gefährdeten Bereichen wie Kitas, Schulen usw. nicht systematisch getestet wird, dann wäre das höchst fahrlässig!

Nehmen Sie Ihre Verantwortung endlich ernst, Frau Ernst – und lassen Sie Schüler*innen, Lehrkräfte und Schulen nicht länger im Regen stehen!"

 

Verwandte Nachrichten

  1. 13. Mai 2020 Klare Regeln statt Chaos!
  2. 27. April 2020 Keine Noten mehr im laufenden Schuljahr

"Wir dürfen uns nicht nur um die Städte kümmern"

Der diesjährige Kommunalkongress der LINKEN stand im Zeichen von Corona. Tobias Bank von der BAG Kommunalpolitik erklärt im Interview mit "Links bewegt", wie die Pandemie den Kommunen zu schaffen macht und wie DIE LINKE auch auf dem flachen Land wieder zulegen kann. Weiterlesen

Was heißt es, arm zu sein?

Der Bundesrat hat am Freitag grünes Licht gegeben. Damit können die Hartz-IV-Sätze im kommenden Jahr um monatlich 14 Euro steigen. Doch es bleibt dabei: Hartz IV ist Armut per Gesetz. Aber was bedeutet es, in Deutschland arm zu sein? Und warum wollen viele Betroffene nicht einsehen, dass sie arm sind? Weiterlesen

Engels 200

Vor 200 Jahren erblickte Friedrich Engels das Licht der Welt. Der Philosoph, Unternehmer und Revolutionär steht immer noch im Schatten seines Freundes Karl Marx. Dabei wird häufig übersehen, dass Engels ein eigenständiger Denker war, der sich noch vor Marx mit Theorien über das Funktionieren des Kapitalismus beschäftigte. Weiterlesen