Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles aus dem Landesverband

Foto: Olaf Krostitz
Katharina Slanina
Katharina Slanina

Pressemitteilung

LINKE unterstützt Aufruf der Sozialverbände zu Soforthilfen

Ende Januar haben der Paritätische, die Volkssolidarität, ver.di und weitere Vereine und Verbände mit einem gemeinsamen Aufruf finanzielle Soforthilfen für Arme gefordert. Im Rahmen einer Unterschriftenaktion wollen sie nun weitere gesellschaftliche Unterstützung gewinnen. DIE LINKE. Brandenburg steht hinter den Forderungen, erklärt die Co-Landesvorsitzende Katharina Slanina:

"Die Krise trifft vor allem die finanziell Schwächsten in der Gesellschaft hart. Wegbrechende Einkommen und massive Zusatzkosten treiben Familien in Existenznöte. Zu Recht kritisieren die Verbände, dass der Hartz IV – Regelsatz schon unter normalen Umständen nicht zum Leben reicht. Unter Corona-Bedingungen tut er das noch viel weniger.

Wir unterstützen als LINKE. ausdrücklich die Forderung, den Regelsatz auf 600,- Euro anzuheben und zusätzlich einen Pandemie-Zuschlag von 100,- Euro zu zahlen. Das ist das Mindeste, was unsere Gesellschaft leisten kann, und leisten muss, um arme Familien und Haushalte vor den schlimmsten Folgen der Pandemie zu schützen. Lebens- und Teilhabechancen hängen in unserer Gesellschaft nun einmal häufig zuerst vom Geldbeutel ab. Wenn es aber um den Schutz der Gesundheit, die Teilhabe an Bildung und damit die Sicherung von Lebensperspektiven geht, dann ist es eine solidarische Pflicht, diese Unterschiede auszugleichen.

Ich freue mich, dass sich Sozialverbände, Gewerkschaften und weitere Vereine zu einem Bündnis zusammengefunden haben, um den finanziell Schwächsten in der Gesellschaft eine starke Stimme zu geben. Und ich werde dem Landesvorstand der Brandenburger LINKEN in seiner nächsten Sitzung am kommenden Samstag vorschlagen, diesen Aufruf zu unterstützen."

Der Aufruf der Sozialverbände kann hier: www.der-paritaetische.de/coronahilfe online unterstützt werden.

 

Verwandte Nachrichten

  1. 25. Januar 2021 Endlich Soforthilfen für Arme!

Aktuelle Termine
  1. Online-Veranstaltung LAG Betrieb & Gewerkschaft
    18:00 Uhr

    LAG Betrieb & Gewerkschaft – Mitgliederversammlung

    In meinen Kalender eintragen
  1. Online-Veranstaltung Politische Bildung
    18:00 - 21:00 Uhr

    Online-Workshop: Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten kommunaler Unternehmen

    In meinen Kalender eintragen
  1. Landesverband

    Schönwalde-Glien, MAFZ Erlebnispark Paaren

    Landesvertreter*innenversammlung Bundestagswahl 2021

    In meinen Kalender eintragen

Beschäftigung als soziale Kontrolle

Erwerbslose müssen jede angebotene Tätigkeit annehmen, sonst drohen Sanktionen. Dabei stört es die Jobcenter nicht, wenn es sich hier um völlig sinnlose Beschäftigung handelt. Der Wahnsinn hat System, wie Inge Hannemann in ihrer neuen Kolumne erklärt. Weiterlesen

DIE LINKE App im ersten Test

Schon im Bundestagswahlkampf soll sie zum Einsatz kommen: die neue App der LINKEN. Was sie kann und ob sie den ersten Praxistest bestanden hat, erfahrt ihr in diesem Artikel. Weiterlesen

Peitsche statt Hilfe - die Sozialpolitik der AfD

Es soll Leute geben, die glauben immer noch, die AfD kümmere sich um die Sorgen der "kleinen Leute", wenigstens um die der armen Deutschen. Doch auch das ist ein großer Irrtum – wie ihr Konzept zur Sozialpolitik und ihr Auftreten im Bundestag belegen. Weiterlesen