Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Christian Görke

Mitgliederbrief von Christian Görke

Liebe Genossinnen und Genossen,

zunächst möchte ich Euch allen ein gesundes, glückliches, friedliches und für uns erfolgreiches neues Jahr wünschen.

Wie Ihr sicherlich wisst, findet am 17. und 18. März die 1. Tagung des 6. Landesparteitages im Kongresshotel in Potsdam statt. Turnusgemäß findet dabei die Neuwahl des Landesvorstandes statt.

Nach reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschlossen, nicht noch einmal als Landesvorsitzender zu kandidieren. Nach bewegten Zeiten, die wir gemeinsam durchlebt haben, ist es an der Zeit, den Staffelstab zu übergeben. Meine Aufgabe war es zusammen mit euch, die Partei einerseits durch massive Veränderungen in der Gesellschaft, aber auch durch eine nicht ganz einfache Aufgabe als Regierungspartei und kleinerer Koalitionspartner zu führen. Ich denke das ist uns oft gelungen. DIE LINKE Brandenburg hat als Partei des sozialen Gewissens,in der Koalitionund in der Partei insgesamt einenguten Job gemacht und sich stabilisiert.

Dennoch bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass es in diesen bewegten Zeiten sehr gut ist, die politische Arbeit und Verantwortung auf mehreren und neue Schultern zu verteilen.

Die Personalfindungskommission des Landesverbandes habe ich über meine Entscheidung informiert und Überlegungen zu meinen personellen Vorschlägen unterbreitet. Auch mit den Mitgliedern des Landesvorstandes, sowie den Kreisvorsitzenden habe ich mich ausgetauscht bzw. die Vorschläge besprochen. Die Landtagsfraktion ist ebenfalls in die Gespräche einbezogen.

Im Ergebnis dieser Gespräche schlage ich euch für den zukünftigen Landesvorsitz eine weibliche Doppelspitze bestehend aus Diana Golze und Anja Mayer vor, über deren Bereitschaft zur Kandidatur ich mich sehr freue. Damit kandidieren zwei Frauen, die mit ihrem Engagement und ihrer Leidenschaft für eine soziale LINKE in Brandenburg stehen. Ich bin überzeugt, dass wir mit Anja und Diana ein deutliches Aufbruchssignal senden können. Lasst uns zeigen, dass die Zukunft des Landes weiblich ist! Ich bin sicher, beide verfügen über politische Erfahrung, Führungskompetenz und können zusammen ein tolles Team bilden. Es gab in den Gesprächen gestern und heute viel positive Resonanz, die uns auch bestärkt. Klar ist dennoch, dass die Entscheidung bei der Partei liegt.

Weiter freue ich mich, dass folgende Kandidaturen als Stellvertreterinnen und Stellvertreter bisher bekannt sind: Kirsten Tackmann, Isabelle Vandré und Mario Dannenberg. Stefan Wollenberg hat sich zudem bereit erklärt zur Kandidatur als Landesgeschäftsführer. Ronny Kretschmer wird erneut für die Funktion als Landesschatzmeister kandidieren. Kirsten steht für Kontinuität und kann ihre langjährigen Erfahrungen als stellvertretende Landesvorsitzende weiter einbringen. Sie steht zudem für die Verbindung zur Landesgruppe im Bundestag. Isabelle sichert die Anbindung zur Landtagsfraktion und Mario bringt die Sichtweise als Kreisvorsitzender ein. Mit Stefan als neuem Landesgeschäftsführer wäre die organisatorische Arbeit im Landesverband und der Landesgeschäftsstelle in guten Händen und Ronny kann die finanzielle Basis dafür sicherstellen. Wenn der Landesparteitag diesen Vorschlägen folgt, wäre es, wie ich finde, ein gutes Team!

Ich möchte betonen, dass diese Vorschläge und Kandidaturen selbstverständlich nur Angebote sind. Entscheiden muss darüber der Landesverband. Ich möchte euch herzlich dazu ermuntern, diese Vorschläge in eurem Kreisverband zu diskutieren und die Genossinnen und Genossen, die sich für eine Kandidatur entschlossen haben, zu euch einzuladen. Ich weiß, dass sie sehr gerne zu euch in den Kreisverband kommen.

Vor uns allen liegen große Aufgaben. Die Vorbereitungen für die Kommunal-und Europawahlen, sowie die Landtagswahlen im Jahr 2019 starten jetzt. Eure Ideen und Vorschläge sind gefragt. Ich versichere Euch, dass ich auch in Zukunft mein Wissen, meinen Rat und meine Vorschläge mit einbringen werde und die Zusammenarbeit und enge Absprache mit dem neuen Landesvorstand sicherstellen werde.

Für Euer Vertrauen, Euren Rat, Eure Hinweise und für die bisherige gemeinsame Arbeit bedanke ich mich herzlich.

Mit herzlichen Grüßen

Christian

<media 63903 _blank download "Leitet Dateidownload ein">Mitgliederbrief zum Download</media>