Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Verabschiedung der Landesarbeitsgemeinschaft Rote Reporter von Reinhard Frank am 9. November 2019 im Lothar Bisky-Haus (Foto: Willi Wallroth)
Ein Mann überreicht eine Tüte mit einem Geschenk an Reinhard Frank

LAG Rote Reporter

Pressefest der Roten Reporter 2020 geplant

In vielen Landkreisen berichten ehrenamtliche "Journalisten" in Kleinen Zeitungen über Angebote, Aktionen, Akteure und Ausblicke der LINKEN. 54 "Rote Reporter", wie sie sich nennen, haben sich im Land Brandenburg zu einer Arbeitsgemeinschaft (LAG) zusammengeschlossen, um sich regelmäßig auszutauschen und sich für eine attraktive Berichterstattung über die Linkspartei in den Regionen zu qualifizieren. Am 9. November 2019 verständigten sich Mitglieder der LAG in der Potsdamer Landesgeschäftsstelle der LINKEN darüber, wie sie ihre Zusammenarbeit im kommenden Jahr gestalten.

So wollen sie bei ihrem traditionellen Pressefest im Sommer in Bernau ihre Zeitungen einem noch breiteren Publikum vorstellen. Das jährliche bunte politisch-kulturelle Programm mit Unterhaltung und Information für Jung und Alt werden in bewährter Weise vor allem Bernauer Genoss*innen gestalten: mit Polit-Talk, Musik, zahlreichen Info-Ständen u. a. von Rosa-Luxemburg-Stiftung, Cuba Sí und der Zeitung "neues deutschland", mit einem Spendenlauf sowie mit journalistisch-methodischen Übungen für die Roten Reporter. Die Reporter haben sich vorgenommen, in ihren Zeitungen noch breiter für dieses Fest zu werben, um über die zahlreichen Bernauer Besucher hinaus noch einen größeren Zulauf zu erhalten.

Die Mitglieder der LAG wollen sich zudem weiterhin jährlich zu einem Klausurwochenende mit thematischer Schulung treffen.

Auf der Beratung wählten die Teilnehmer die vier neuen, zum Teil bisherigen, Mitglieder des Sprecher*innenrates der LAG, Berit Christoffers, Anja Kreisel, Heinz Schneider und Bernd Wolter.

Zudem bestimmten die Mitglieder ihre zwei Delegierten für den Landesparteitag der LINKEN 2020, Anja Kreisel und Bernd Wolter, um auch hier auf die Bedeutung der Kleinen Zeitungen für die politische Arbeit aufmerksam zu machen.

Herzlich verabschiedeten sie sich vom langjährigen Koordinator ihrer Arbeit in der Geschäftsstelle der LINKEN, Reinhard Frank, der Anfang des neuen Jahres in den verdienten Ruhestand eintritt.

Renate Adolph, Hoppegarten