Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilungen

Stefan Wollenberg
Stefan Wollenberg

Pressemitteilung

Leichter Aufschwung für DIE LINKE

Zu den Ergebnissen der aktuellen Brandenburg-Umfrage von INSA erklärt der Landesgeschäftsführer der LINKEN Brandenburg, Stefan Wollenberg:

"Die Umfrageergebnisse zeigen, dass auch in der Brandenburger Wählerschaft einiges in Bewegung ist. Dass sich DIE LINKE unter diesen Bedingungen wieder auf 13 Prozent steigern konnte freut uns. Es zeigt, dass die gute Oppositionsarbeit im Landtag und unser konsequentes Agieren vor Ort auch wahrgenommen wird, ist aber für uns kein Anlass zum Ausruhen. Dass die Wählergunst offenbar nicht immer an abrechenbare Leistungen geknüpft ist, zeigt das Wachstum der Grünen. Das ist jedenfalls mit der bisherigen Regierungsarbeit kaum zu rechtfertigen. Eher im Gegenteil.

Große Sorgen bereitet weiterhin das Abschneiden der AfD. Auch wenn ein leichter Rückgang zu verzeichnen ist, schreckt offenbar selbst die Aufdeckung der rechtsextremen Strukturen in der Partei und des zum Teil kriminellen Agierens ihrer Protagonisten 20 Prozent der Brandenburger*innen nicht von der Wahl dieser Partei ab. Hier haben alle Demokrat*innen weiter eine große Aufgabe.

Bei Bundestagswahlen erzielte DIE LINKE in der Vergangenheit bessere Ergebnisse als auf Landesebene. In den letzten bundesweiten Umfragen erzielten wir in den neuen Bundesländern 19 Prozent. Daran werden wir uns im Bundestagswahlkampf orientieren."

 

Verwandte Nachrichten

  1. 26. Februar 2020 Ein ermutigendes Signal

Weitere Pressemitteilungen

Pressemitteilung

Ein schwarzer Tag für die Gleichstellung

Das Brandenburger Verfassungsgericht hat das Brandenburger Paritätsgesetz heute für verfassungswidrig erklärt. Zu dieser Entscheidung erklären die Landesvorsitzenden der LINKEN Brandenburg, Anja Mayer und Katharina Slanina: Weiterlesen


Pressemitteilung

Systemrelevanz muss anständig bezahlt werden

Die Streiks im Öffentlichen Dienst dauern an, da die Arbeitgeberseite noch immer kein akzeptables Angebot vorgelegt hat. DIE LINKE. Brandenburg unterstützt die Kolleg*innen heute bei ihren Aktionen in Potsdam. Dazu erklärt die Landesvorsitzende Anja Mayer: Weiterlesen


Pressemitteilung

Absurde Kriegsspiele

700 Soldat*innen einer schnellen Eingreiftruppe der NATO trainieren derzeit auf dem Truppenübungsplatz Klietz im Havelland für ihren baldigen Einsatz an der russischen Grenze. Dazu meint die Co-Landesvorsitzende der LINKEN Brandenburg, Anja Mayer: Weiterlesen