Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilungen

Foto: Julia Wiedemann
Streikkundgebung der Brandenburger Kita-Erzieher*innen am 4. Mai 2022 in Königs Wusterhausen
Streikkundgebung am 4. Mai 2022 in Königs Wusterhausen, viele Teilnehmer tragen Warnwesten

Pressemitteilung

Mehr braucht mehr! – Gute Arbeit und gute Löhne im Sozial- und Erziehungsdienst

Foto: Julia Wiedemann
Streikkundgebung der Brandenburger Kita-Erzieher*innen am 4. Mai 2022 in Königs Wusterhausen
Selbst gebastelte Puppe mit mehreren Armen, an denen Gegenstände aus einer Kita hängen, auf der Streikkundgebung am 4. Mai 2022 in Königs Wusterhausen
Foto: Julia Wiedemann
Streikkundgebung der Brandenburger Kita-Erzieher*innen am 4. Mai 2022 in Königs Wusterhausen
Selbst beschriebenes Transparent auf der Streikkundgebung am 4. Mai 2022 in Königs Wusterhausen

Mit Warnstreiks verleihen die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst heute ihren Forderungen in den laufenden Tarifverhandlungen Nachdruck. DIE LINKE. Brandenburg steht dabei an ihrer Seite, unter anderem mit der stellvertretenden Landesvorsitzenden Julia Wiedemann auf der Streikkundgebung in Königs Wusterhausen:

"Die Beschäftigten in den Kitas, in der Jugend- oder Behindertenhilfe, Sozialarbeiter*innen – sie sichern den Zusammenhalt und die Zukunft unserer Gesellschaft. Schon angesichts des steigenden Fachkräftemangels in diesen Bereichen wären die kommunalen Arbeitgeber gut beraten, zügig auf die berechtigten Tarifforderungen der Beschäftigten einzugehen!

Denn neben Lohnsteigerungen geht es in der aktuellen Tarifrunde vor allem darum, bessere Arbeitsbedingungen und Raum für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu schaffen. Dazu gehören Qualifizierungszeiten und Leitungsfreistellungen ebenso wie Maßnahmen zur wirksamen Entlastung der Beschäftigten.

Mit ihren Forderungen machen die Beschäftigten deutlich, dass es um mehr geht: mehr Betreuungsqualität, mehr Attraktivität für das Berufsfeld und damit Zukunftssicherheit und mehr gesellschaftliche Anerkennung. Dahinter steht DIE LINKE – ohne Wenn und Aber!"

 

Verwandte Nachrichten

  1. 16. Mai 2022 Mehr braucht mehr! – Kommunale Arbeitgeber müssen sich endlich bewegen!

Weitere Pressemitteilungen

Pressemitteilung

Gemeinsam gegen soziale Kälte, Krieg und Not – Gerechtigkeit. Jetzt!

Gemeinsam und einstimmig verabschiedeten der Landesvorstand und die Landtagsfraktion der LINKEN Brandenburg am Wochenende die nachfolgend dokumentierte Resolution: DIE LINKE. Brandenburg steht an der Seite der notleidenden Bevölkerung in der Ukraine, wie auch an der Seite der Russinnen und Russen, die in ihrem Heimatland mutig aufstehen gegen... Weiterlesen


Pressemitteilung

Sozialer Protest: kraftvoll – aber demokratisch

Für Proteste gegen das unsoziale Krisenmanagement der Bundesregierung ist es höchste Zeit. Die LINKE steht dabei an der Seite von Betroffenen, Gewerkschaften und Sozialverbänden. In einem Bündnis ist nur Platz für Demokrat*innen, sagt Sebastian Walter, Co-Landesvorsitzender der LINKEN Brandenburg: Weiterlesen


Pressemitteilung

Marco Beckendorf in Wiesenburg wiedergewählt – Herzlichen Glückwunsch!

Bei der gestrigen Bürgermeisterwahl in Wiesenburg (Mark) konnte sich Amtsinhaber Marco Beckendorf (DIE LINKE) über eine Bestätigung mit 67 Prozent der Stimmen freuen. Die Landesvorsitzenden der LINKEN Brandenburg, Katharina Slanina und Sebastian Walter, gratulieren zu diesem großartigen Erfolg: Weiterlesen