Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilungen

Martin Günther
Martin Günther

Pressemitteilung

Brandenburg darf keine Drehscheibe der NATO werden

Heute laden das Einsatzführungskommando und das Landeskommando der Bundeswehr zum Jahresempfang in Potsdam. Von dessen Dienstsitz in Geltow aus werden auch die Unterstützungsleistungen für das NATO-Großmanöver "Defender 2020" koordiniert. DIE LINKE. Brandenburg hat deshalb eine klare Erwartung an Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und Innenminister Michael Stübgen (CDU), die als Gäste teilnehmen werden, so Martin Günther, Mitglied des Landesvorstands:

"Ministerpräsident Woidke muss sich bei dem Jahresempfang klar gegen 'Defender 2020' aussprechen. Brandenburg darf nicht zum Durchmarschgebiet für eines der größten Militärmanöver der letzten 25 Jahre sein. Dieses Manöver ist schwerlich anders denn als Säbelrasseln gegen Russland zu verstehen. Die Bundeswehr leistet erhebliche logistische Unterstützung für diesen gefährlichen Truppenaufmarsch an den russischen Grenzen. Insgesamt wird von 37.000 beteiligten Soldaten ausgegangen, wobei vermutlich noch einmal 7.000 US-Nationalgardisten hinzuzurechnen sind, die in diesen Zahlen wohl nicht enthalten sein dürften.

Das kritisiert DIE LINKE scharf und fordert Kritik auch von der Landesregierung ein. Wir sind uns sicher: die Brandenburgerinnen und Brandenburger wollen keine Konfrontation mit Russland. Sie wollen Frieden in Europa und der Welt. Und ein friedliches Europa kann es nur gemeinsam mit Russland geben!"

 

Verwandte Nachrichten

  1. 24. Januar 2020 Nein zum US-Manöver
  2. 20. August 2019 Dialog statt Sanktionen

Weitere Pressemitteilungen

Pressemitteilung

Gewalt gegen Frauen gesellschaftlich ächten – Opfer schützen!

Der 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Die UN-Women-Flagge wird an zahlreichen Orten weltweit als Zeichen der Solidarität und Mahnung gehisst, so auch heute vor dem Lothar-Bisky-Haus in Potsdam. Dazu erklärt die Co-Landesvorsitzende der LINKEN Brandenburg, Katharina Slanina: Weiterlesen


Pressemitteilung

Gemeinsam gegen soziale Kälte, Krieg und Not – Gerechtigkeit. Jetzt!

Gemeinsam und einstimmig verabschiedeten der Landesvorstand und die Landtagsfraktion der LINKEN Brandenburg am Wochenende die nachfolgend dokumentierte Resolution: DIE LINKE. Brandenburg steht an der Seite der notleidenden Bevölkerung in der Ukraine, wie auch an der Seite der Russinnen und Russen, die in ihrem Heimatland mutig aufstehen gegen... Weiterlesen


Pressemitteilung

Sozialer Protest: kraftvoll – aber demokratisch

Für Proteste gegen das unsoziale Krisenmanagement der Bundesregierung ist es höchste Zeit. Die LINKE steht dabei an der Seite von Betroffenen, Gewerkschaften und Sozialverbänden. In einem Bündnis ist nur Platz für Demokrat*innen, sagt Sebastian Walter, Co-Landesvorsitzender der LINKEN Brandenburg: Weiterlesen