Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilungen

Foto: DiG | Thomas Kläber
Sebastian Walter
Sebastian Walter

Pressemitteilung

Bundeswehr raus aus den Schulen

Die Berliner SPD hat auf ihrem Landesparteitag ein Werbeverbot für die Bundeswehr an Berliner Schulen gefordert. Das ist sehr unterstützenswert, findet der Spitzenkandidat der LINKEN Brandenburg für die Landtagswahl 2019, Sebastian Walter:

"Ich begrüße die Initiative der Berliner SPD und kann ihre Brandenburger Genoss*innen nur dazu auffordern, sich diese Idee zu eigen zu machen. Dass die Bundeswehr ihre Werbestrategie immer mehr auf Schüler*innen ausrichtet und ihre Ansprache ganz gezielt an den Interessen Minderjähriger orientiert, ist nicht einfach nur moralisch fragwürdig – es ist sogar ein Verstoß gegen die UN-Kinderrechts-Konvention, die auch von der Bundesregierung ratifiziert wurde.

Insofern ist es nur folgerichtig, Werbemaßnahmen, Planspiele und Infoveranstaltungen an Schulen grundsätzlich zu unterbinden. Wir sind gern bereit, gemeinsam mit der SPD eine entsprechende Regelung für Brandenburg auf den Weg zu bringen."

 

Verwandte Nachrichten

  1. 24. Juli 2019 Brandenburg braucht keine öffentlichen Gelöbnisse!

Weitere Pressemitteilungen

Pressemitteilung

Beschäftigte haben vernünftigen Mindestlohn verdient

Zur Ankündigung der Landesregierung, die Erhöhung des Landesvergabemindestlohns zu verschieben, erklärt Martin Günther, stellvertretender Landesvorsitzender DIE LINKE. Brandenburg: Weiterlesen


Pressemitteilung

Zum Wiederaufbaufonds und mehrjährigem Finanzrahmen

Nach vier Tagen zäher Verhandlungen zum Wiederaufbaufonds und Mehrjährigen Finanzrahmen 2021-2027 legt der Europäische Rat heute ein Ergebnis vor. Helmut Scholz, Brandenburger Europaabgeordneter der LINKEN, sieht die Gipfelergebnisse kritisch: Weiterlesen


Pressemitteilung

Hartz IV – auch weiter Armut per Gesetz

Die Ermittlung der Regelbedarfe für den Hartz-IV-Satz soll offenbar auch weiterhin völlig realitätsfern erfolgen. Das geht aus dem entsprechenden Gesetzentwurf der Bundesregierung hervor. Wir brauchen endlich eine Mindestsicherung, die diesen Namen auch verdient, meint die Co-Landesvorsitzende der LINKEN Brandenburg, Anja Mayer: Weiterlesen