Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilungen


Pressemitteilung

Personalkosten an freien Schulen verlässlich finanzieren

In Potsdam demonstrieren heute Vormittag die Träger und Lehrkräfte freier Schulen für höhere Personalkostenzuschüsse des Landes. Dazu erklärt die Spitzenkandidatin der LINKEN für die Landtagswahl 2019, Kathrin Dannenberg:

"Freie Schulen sind aus der Brandenburger Schullandschaft nicht wegzudenken. Ihre verfassungsmäßigen Rechte müssen strikt gewahrt werden. Dazu zählt in meinen Augen auch eine angemessene Vergütung der dort beschäftigten Lehrkräfte und entsprechende Landeszuschüsse. Die Personalkostenzuschüsse des Landes müssen sich allerdings an den Personalkosten öffentlicher Schulen orientieren.

Wir müssen das Problem der Finanzierung gemeinsam mit allen Beteiligten erörtern und vor allem auch lösen. Es bringt nichts, sich gegenseitig zu verklagen. Wir alle brauchen unsere Kraft, um die echten Herausforderungen zu lösen, wie die Absicherung des Unterrichts, den Fachkräftemangel und die Qualifizierung von Seiteneinsteiger*innen. Planbarkeit und Verlässlichkeit müssen wir als Land garantieren!"

 


Weitere Pressemitteilungen

Pressemitteilung

Rentenlücke endlich schließen!

Zur turnusmäßigen Rentenanpassung am 1. Juli 2020 erklärt die Landesvorsitzende der LINKEN Brandenburg, Anja Mayer: Weiterlesen


Pressemitteilung

Brandenburg braucht zügig Mindestlohnerhöhung

Zum morgigen Treffen der Mindestlohnkommission im Bund erklärt Martin Günther, stellvertretender Landesvorsitzender DIE LINKE. Brandenburg: Weiterlesen


Pressemitteilung

Klatschen allein reicht nicht – Krankenhausbeschäftigte besser bezahlen!

Ver.di demonstriert heute mit den Beschäftigten des Krankenhauses in Eisenhüttenstadt für einen Tarifvertrag und bessere Arbeitsbedingungen. DIE LINKE. Brandenburg steht dabei an ihrer Seite, erklärt Martin Günther, stellvertretender Landesvorsitzender: Weiterlesen