Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung

Übergriff auf LINKEN-Büro in Luckenwalde

Einen offenbar politisch motivierten Übergriff gab es heute auf die Kreisgeschäftsstelle der LINKEN in Luckenwalde. Dazu erklärt Stefan Wollenberg, Landesgeschäftsführer der LINKEN Brandenburg: Ein ca. 25-jähriger männlicher Täter betrat heute gegen Mittag die Räume der Kreisgeschäftsstelle Teltow-Fläming in Luckenwalde. In den Räumen befindet sich auch das Wahlkreisbüro des Landtagsabgeordneten Carsten Preuß.

Einen offenbar politisch motivierten Übergriff gab es heute auf die Kreisgeschäftsstelle der LINKEN in Luckenwalde. Dazu erklärt Stefan Wollenberg, Landesgeschäftsführer der LINKEN Brandenburg:

Ein ca. 25-jähriger männlicher Täter betrat heute gegen Mittag die Räume der Kreisgeschäftsstelle Teltow-Fläming in Luckenwalde. In den Räumen befindet sich auch das Wahlkreisbüro des Landtagsabgeordneten Carsten Preuß. Der Mann beschimpfte eine anwesende Genossin und erregte sich über ein im Fenster hängendes Plakat mit dem Slogan "Nazi bleibt Nazi – kein Platz für Rassismus und Hass". Auf dem Plakat ist ein Jacket mit AfD-Anstecker zu sehen. Er sei konservativ, lasse sich deshalb aber nicht als Nazi bezeichnen. Schließlich riss er das Plakat und die Fensterjalousie ab. Als ihm mit der Polizei gedroht wurde, flüchtete er aus den Räumlichkeiten.

"Der Vorfall zeigt, zu welcher Verrohung der politischen Kultur der Aufstieg der AfD in unserem Land führt. Andersdenkenden wird nicht mehr nur verbal gedroht – man schreckt auch vor Angriffen auf den politischen Gegner nicht zurück. DIE LINKE wird sich von solchen Vorfällen nicht einschüchtern lassen. Wir stehen konsequent gegen Hass, Rassismus und Menschenfeindlichkeit – für Toleranz und Demokratie. In diesem Sinn werden wir uns auch weiter jedem Versuch der AfD und ihrer Anhänger entgegenstellen, den gesellschaftlichen Diskurs und die politische Kultur in unserem Land zu dominieren."


Pressekontakt

Stefan Wollenberg, Pressesprecher
Tel: 0331-2000930
presse@dielinke-brandenburg.de

RSS-Feed-Service

Pressemitteilungen als RSS-Feed abonnieren

DIE LINKE

Bundesregierung vertagt Rentenreform

Der Vorsitzende der Partei DIE LINKE Bernd Riexinger: Weiterlesen

Paragrafen 218 und 219 ersatzlos streichen

In Gießen beginnt der Berufungsprozess gegen die Gießener Ärztin Kristina Hänel. Die Frauenärztin bietet auf ihrer Internetseite Informationen über Schwangerschaftsabbrüche an und war dafür im November 2017 vom Amtsgericht wegen unerlaubter Werbung für Schwangerschaftsabbrüche zu einer Geldstrafe von 6000 Euro verurteilt worden. Die Vorsitzende de... Weiterlesen

449.550 Hartz IV-Sanktionen in 180 Tagen

Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE und sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Bundestag: Weiterlesen