Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung

Umwelt- und Klimaschutz endlich ernst nehmen!

Gestern hat das europäische Parlament eine Verordnung zur Eindämmung von Plastikmüll beschlossen. Gleichzeitig sind auch für diesen Freitag wieder europaweite Proteste der "fridays for future"-Bewegung angekündigt. Die Initiatorin Greta Thunberg wird in Potsdam und Berlin zu Gast sein. Dazu erklärt die Spitzenkandidatin der Brandenburger LINKEN zur Landtagswahl, Kathrin Dannenberg:

"Die Gesetzesvorlage aus dem EU-Parlament ist in meinen Augen völlig unzureichend! Wenn bis 2025 nur 25 Prozent der PET-Flaschen wiederverwertet werden müssen, bedeutet das im Umkehrschluss, dass 75 Prozent unseres Plastikmülls weiter auf Deponien und in den Weltmeeren landen und den jetzt schon unhaltbaren Zustand weiter verschlimmern. Dem muss endlich mit mehr Entschlossenheit Einhalt geboten werden. Deshalb ist es gut und richtig, dass die junge Generation auf den Straßen weiter Druck macht.

Es gibt Konzepte und Lösungen für den bewussteren Umgang mit unserer Umwelt und den natürlichen Ressourcen unseres Planeten. Einige davon werden auch in Brandenburg entwickelt. Darauf bin ich als Brandenburgerin stolz und diese Kompetenz wollen wir weiter ausbauen. Auch das ist sicher ein Grund für den Besuch von Greta Thunberg am Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung am Freitag. Als LINKE wollen wir genau diese Forschungen und Projekte stärken, die den Erhalt der natürlichen Ressourcen für die folgenden Generationen zum Ziel machen!"

 


Weitere Pressemitteilungen

Pressemitteilung

Anständige Löhne in der Pflege

Im... Weiterlesen


Presse, LAG Queer

Sei doch, wer Du bist!

Anläs... Weiterlesen