Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung

CDU darf Lüge nicht wiederholen

DIE CDU Cottbus hat in einer durch sie geschalteten Anzeige für ihre Direktkandidaten Michael Schierack und André Roßeck behauptet, SPD und LINKE hätten beschlossen, "fast 2.000 Polizisten zu entlassen".

Hierbei handelt es sich um eine Lüge. Die CDU hat heute gegenüber der LINKEN eine Erklärung abgegeben, diesen Satz künftig nicht zu wiederholen. Anderenfalls muss sie eine Vertragsstrafe zahlen.

Dazu erklärt die Landesgeschäftsführerin der LINKEN Brandenburg, Andrea Johlige: "Auch im Wahlkampf sollten die Parteien bei der Wahrheit bleiben. Deshalb hat sich DIE LINKE erfolgreich gegen die durch die CDU verbreitete Wahlkampflüge gewehrt. Offensichtlich hat nun auch die CDU erkannt, dass Lügen kurze Beine haben."