Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Vertrauensgruppe

Am 19. April 2022 hat sich der Landesvorstand der Brandenburger LINKEN mit Fällen von sexistischem Verhalten und sexuellen Übergriffen innerhalb der Partei DIE LINKE befasst. Unter dem Titel "Sexismus und sexualisierte Gewalt bekämpfen" wurde ein Beschluss gefasst, in dem es u. a. heißt:

Wir sind entsetzt über Fälle sexuellen Missbrauchs in unserer Partei. DIE LINKE Brandenburg verurteilt jede Form von Sexismus und sexualisierter Gewalt. Wir bedauern zutiefst, wenn Menschen in parteilichen Kontexten, durch Mitglieder oder im Rahmen von unseren Veranstaltungen Übergriffe ausgesetzt waren. Daher ist es unsere Pflicht, bei auftretenden Fällen für vollständige Aufklärung zu sorgen. Sexismus und Gewalt dürfen in einer linken und feministischen Partei keinen Platz haben.

Es wurde eine kommissarische Vertrauensgruppe eingerichtet, an die sich Betroffene von sexistischer Diskriminierung, Belästigung und Gewalt aus dem Landesverband Brandenburg wenden können. Zur Wahrung der Unabhängigkeit der Vertrauensgruppe dürfen die Mitglieder der Vertrauensgruppe nicht Mitglied im Landesvorstand oder anderer Vorstände sein. Die Mitglieder der Vertrauensgruppe können einzeln kontaktiert und tätig werden. Die an die Vertrauensgruppe herangetragenen Fälle werden anonym und ausschließlich auf Wunsch der Betroffenen dem Landesvorstand gegenüber berichtet.

Die Mitglieder der Vertrauensgruppe