Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Andreas Büttner

Foto: DiG | Thomas Kläber
Andreas Büttner
Andreas Büttner
  • Direktkandidat im Wahlkreis 10 – Uckermark III/Oberhavel IV (Boitzenburger Land, Fürstenberg/Havel, Gransee, Lychen, Templin, Zehdenick)
  • Listenplatz 10 der Landesliste

Biografisches

  • 46 Jahre alt
  • Polizeibeamter
  • Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg
  • Mitglied des Kreistags Uckermark

Themen

Andreas Büttner setzt sich insbesondere für eine demokratische und soziale Polizei, für die Stärkung der inneren Sicherheit durch eine schnellere Verfügbarkeit und Erreichbarkeit der Polizei sowie als Mitglied der Gewerkschaft der Polizei für eine angemessene Besoldung und gute Beförderungsmöglichkeiten ein. Gleichzeitig kämpft er für die Stärkung der gesundheitlichen Versorgung in Brandenburg. So steht er zu dem Versprechen, die Krankenhausstandorte im Land Brandenburg zu erhalten, eine bessere Verzahnung von ambulanter und stationärer Versorgung zu erreichen und die Hilfsfristen im Rettungsdienst konsequent einzuhalten.

Eine gute und früh einsetzende Sozialpolitik stärkt aus seiner Sicht nicht nur den Zusammenhalt der Gesellschaft, sondern führt auch zu einer deutlichen Kriminalitätsvermeidung. Die finanziellen Mittel, die zur Rehabilitation von Straftätern aufgebracht werden, sind deutlich höher als die Mittel, die im Sozialbereich bereits zu einem frühen Zeitpunkt aufgebracht werden müssen, um Kriminalität erst gar nicht entstehen zu lassen. Insofern ist eine gute Sozialpolitik auch ein wirksames Instrument zur Verringerung und Vermeidung von Kriminalität.