Almuth Hartwig-Tiedt

Staatssekretärin im Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie
Foto: Sascha Nolte, Byteforest Berlin

Almuth Hartwig-Tiedt wurde am 4. Oktober 1959 in Malchin/Mecklenburg geboren, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Nach dem Abitur in Malchin und einem Volontariat 1978/79 bei der Tageszeitung Junge Welt studierte sie Journalistik in Leipzig und begann anschließend als Redakteurin bei der Jungen Welt. 1994 wurde sie dann Redakteurin des Neuen Deutschlands.

Von 1996 bis 2001 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin der PDS-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus und beim PDS-Landesvorstand Berlin. 2002 wurde sie Stadträtin in Berlin-Pankow und 2006 Staatssekretärin im Berliner Senat. 2012 begann sie als Staatssekretärin im Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz.