27. November 2017

Frauen fordern / Frauen fördern!

Gruppe Frauen mit Schildern in den Händen

Solidarität mit Kristina Hänel

Gruppe Frauen hisst eine Fahne

Hissen der Fahne "NEIN zu Gewalt an Frauen" am Lothar-Bisky-Haus

Claudia Sprengel, Monika von der Lippe und Anja Mayer

Claudia Sprengel, Monika von der Lippe und Anja Mayer

Cornelia Möhring und Anja Mayer

Cornelia Möhring und Anja Mayer

Viel Raum für Diskussionen und Empowerment gab es auf der Landesfrauenkonferenz am 25. November 2017, ausgerichtet von der LAG LINKE Frauen und dem Landesverband DIE LINKE. Brandenburg. Mehr als 30 Frauen aller Altersgruppen waren nach Potsdam gekommen, um sich zu frauenpolitischen Themen auszutauschen und zu vernetzen. Anlässlich des Internationalen Tags zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen wurde die Flagge der internationalen Frauenorganisation Terre des Femmes mit der Aufschrift "NEIN zu Gewalt an Frauen – frei leben ohne Gewalt" am Lothar-Bisky-Haus gehisst.

Als Gäste begrüßt werden konnten die Gleichstellungsbeauftragte des Landes Brandenburg, Monika von der Lippe, und Cornalia Möhring, frauenpolitische Sprecherin und stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag. Landtagsabgeordnete Diana Bader referierte zum Konzept zur Herstellung der Geschlechtergerechtigkeit bei der LINKEN Brandenburg (Download-Link). Claudia Sprengel vom Parteivorstand sprach über die feministische Offensive auf der Bundesebene der Partei DIE LINKE und Cornelia Möhring stellte die gleichstellungspolitische Arbeit der Bundestagsfraktion vor.

Besonders wichtig war den Teilnehmer*innen die Solidarität mit Kristina Hänel (Link), einer Gießener Ärztin, die kürzlich zu einer Geldstrafe verurteilt wurde, weil sie auf ihrer Website über Schwangerschaftsabbrüche informierte.

Durch den Tag führte Landesgeschäftsführerin Anja Mayer. Der Termin für die nächste Landesfrauenkonferenz steht bereits jetzt fest: der 20. Oktober 2018. Wir freuen uns auf euch schon jetzt darauf!