Willkommenskultur in Brandenburg

In den vergangenen Monaten haben vermehrt Flüchtlinge Brandenburg erreicht. Zahlreiche Landkreise richten neue Unterkünfte ein. Dabei kommt es vor Ort oft zu Debatten, die von Ängsten und Unsicherheiten geprägt sind. Neonazis machen zudem gezielt Stimmung, schüren rassistische Ressentiments.

Für eine "Willkommenskultur in Brandenburg" ist eine Initiative der Brandenburger LINKEN, der LINKEN Landtagsfraktion und der Landesgruppe Brandenburg der LINKEN Bundestagsfraktion zur Vernetzung der in der Flüchtlingspolitik engagierten Menschen und Institutionen.

20. November 2015

Sechstes Treffen des Netzwerks Willkommenskultur

Am Freitag, den 20. November 2915, fand ein weiteres Treffen des Netzwerks Willkommenskultur statt. Bereits zum 6. Mal haben die Landtagsfraktion und der Landesvorstand der LINKEN Brandenburg Engagierte in der Flüchtlingsarbeit zu einem ungezwungenen Austausch eingeladen. Auch dieses Treffen war wieder gut besucht – von engagierten Genossinnen und Genossen aus Ortsverbänden der LINKEN, über Integrationsbeauftragte, KirchenvertreterInnen bis hin Engagierte aus Initiativen und Vereinen war es wieder einmal eine bunte Mischung Interessierter. Andrea Johlige berichtet in ihrem Blog. Mehr...

 
20. Oktober 2015 Landesverband, Landtagsfraktion

Einladung zum Netzwerktreffen am 20. November 2015

Die Landtagsfraktion sowie der Landesverband der LINKEN laden herzlich ein zum sechsten Netzwerktreffen Willkommenskultur am Freitag, den 20. November 2015 von 17 bis 19 Uhr in die Räumlichkeiten der Fraktion im Landtag Brandenburg. Bitte sagt kurz per Mail an jan.langehein@linksfraktion-brandenburg.de Bescheid, ob ihr dabei sein werdet.  Mehr...

 
20. Oktober 2015 Landesverband

"Ich möchte ein Leben in Frieden und ohne Angst führen"

Wir freuen uns sehr, dass das Interview mit Abdul T. aus Syrien zustande gekommen ist. Abdul T. ist 33 Jahre alt, verheiratet und hat zwei kleine Töchter. Er hat die Landtagsabgeordnete Andrea Johlige vor einigen Monaten kontaktiert und sie gebeten, ihn bei seinem Verfahren gegenüber dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zu unterstützen. Mittlerweile ist Abdul T. als Flüchtling anerkannt und lebt mit einem Teil seiner Familie in einer Wohnung in Friedrichshain bei Döbern (Landkreis Spree-Neiße). Mehr...

 

Treffer 7 bis 9 von 15

Newsletter Willkommenskultur

Um den Informationsaustausch zu verbessern, erscheint unregelmäßig der thematische Newsletter "Willkommenskultur in Brandenburg". Hier die bisherigen Ausgaben: