DIE LINKE. Brandenburg im Bundestag

Landesgruppe Brandenburg der Linksfraktion im Bundestag

Mit dem mit 9,2 Prozent zweitbesten Ergebnis ihrer Geschichte, einer halben Million Stimmen mehr als 2013 und 69 Abgeordneten im Bundestag ist DIE LINKE. gestärkt aus der Bundestagswahl 2017 hervorgegangen. Im Land Brandenburg erreichten wir 17,2 Prozent der Zweitstimmen bei einer Wahlbeteiligung von 73,7 Prozent. Die Landesgruppe Brandenburg der Linksfraktion setzt sich damit aus vier Abgeordneten zusammen: Dr. Kirsten Tackmann, Thomas Nord, Anke Domscheit-Berg und Norbert Müller.

Innerhalb des Landes Brandenburg gibt es zehn Bundestagswahlkreise. Die vier Abgeordneten der Landesgruppe haben diese Wahlkreise wie folgt unter sich aufgeteilt:

 

Wahlkreis

Abgeordnete*r

Wahlkreis 56 (Prignitz, Ostprignitz-Ruppin, nördliches Havelland)

Kirsten Tackmann

Wahlkreis 57 (Uckermark und Nordbarnim)

Kirsten Tackmann

Wahlkreis 58 (Oberhavel und östliches Havelland)

Anke Domscheit-Berg

Wahlkreis 59 (Märkisch-Oderland und südlicher Barnim)

Landesgruppe

Wahlkreis 60 (Brandenburg/Havel, Potsdam-Mittelmark, südliches Havelland, westlicher Teltow-Fläming)

Anke Domscheit-Berg

Wahlkreis 61 (Potsdam, östliches Potsdam-Mittelmark)

Norbert Müller

Wahlkreis 62 (Dahme-Spreewald, östlicher Teltow-Fläming, nördliche Oberspreewald-Lausitz)

Norbert Müller

Wahlkreis 63 (Frankfurt (Oder) und Landkreis Oder-Spree)

Thomas Nord

Wahlkreis 64 (Cottbus und Spree-Neiße)

Landesgruppe

Wahlkreis 65 (Elbe-Elster, westliche Oberspreewald-Lausitz)

Thomas Nord

Ansprechpartner für die Landesgruppe ist der Landesgruppenkoordinator René Kretzschmar, E-Mail: landesgruppe@dielinke-brandenburg.de.

Nachrichten der Linksfraktion
14. November 2017 11:22

Solidarität mit Griechenland: 200.000 rote Karten für Zuchtmeister Schäuble

Das bundesweite Netzwerk der Griechenlandsolidarität fordert die EU-Kommission und die deutsche Bundesregierung auf, in Griechenland nicht weiter im Interesse großer Konzerne und gegen den Willen der Menschen die Privatisierung des Wassers zu verlangen. "Nach den ganzen Rentenkürzungen, Schäubles Sparwahn und den erzwungenen Steuererhöhungen wird mit der geplanten Privatisierung des Wassers die Verarmung der griechischen Bevölkerung auf die Spitze getrieben", sagte Sevim Dagdelen, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, am Montagabend auf einer Kundgebung in Berlin. "Was wir brauchen ist eine soziale Offensive für alle, in Deutschland wie in der EU."  mehr

13. November 2017 12:16

Armutsgefährdung von Erwerbstätigen rasant angestiegen

Arm trotz Arbeit: Die Armutsgefährdung von Erwerbstätigen (18 Jahre und älter) ist in Deutschland in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen. Waren im Jahr 2005 4,8 Prozent der Erwerbstätigen von Armut bedroht, sind es 2016 9,5 Prozent gewesen. mehr

10. November 2017 10:55

Ein Schlafsack ist kein Zuhause

Die Zahl der Menschen ohne Wohnung nimmt rapide zu. Für das Jahr 2018 prognostiziert die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe bis zu 536.000 Wohnungslose. "Wohnungs- und Obdachlosigkeit sind die sichtbarsten und unmenschlichsten Symptome einer verfehlten Wohnungspolitik", sagt Caren Lay, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag. Deswegen braucht es eine Kehrtwende: DIE LINKE will ein soziales Mietrecht, ein Ende der Zwangsräumungen und eine wirksame Mietpreisbremse ohne Ausnahmen. "Die Verhinderung von Wohnungslosigkeit muss der Gradmesser für eine solche Wohnungspolitik sein", so Lay. mehr

Publikationen der Linksfraktion
5. Juli 2017 13:55

Editorial

Auf ein Wort mit der Herausgeberin Heike Hänsel mehr

5. Juli 2017 13:54

»Für soziale Gerechtigkeit und Frieden«

Die Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE, Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch, über den Kampf gegen Kinderarmut, ein gerechtes Steuersystem und faire Beiträge zur Krankenversicherung mehr

5. Juli 2017 13:45

Gesucht: Gute Arbeit

Seit Agenda 2010 und Hartz IV Erwerbslose und Erwerbstätige gleichermaßen unter Druck setzen, boomt in Deutschland der Niedriglohnsektor. mehr

Parlamentarische Initiativen der Linksfraktion
17. November 2017 10:38

Überstunden in Deutschland

Vor Hintergrund der Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie, der laufenden Debatte über Entgrenzung der Arbeit im Zuge der Digitalisierung und der Forderung von Arbeitgeberverbänden nach einer Flexibilisierung des Arbeitszeitgesetzes, fragen wir die Bundesregierung nach Daten zu Überstunden in Deutschland. Während viele Menschen keine existenzsichernde Arbeit haben, kämpfen Millionen Beschäftigte täglich gegen die Uhr: Deren Leben ist bestimmt von Arbeitszeitverdichtung und Überstunden. mehr

17. November 2017 10:33

Tödlicher Rettungseinsatz nach Intervention der sogenannten libyschen Küstenwache

Abermals ertranken mehrere Menschen im Mittelmeer, als die libysche Küstenwache in internationalen Gewässern ohne Absprache in einen Rettungseinsatz interveniert hat. In der EU-Militärmission EUNAVFOR MED, wo Angehörige der Küstenwache ausgebildet werden, erfolgt keine Aufklärung der Vorfälle. Das Auswärtige Amt beschränkt sich bei der Verfolgung der Übergriffe auf Aktivitäten ihres Botschafters in Libyen. Damit fällt die Bundesregierung den privaten Rettungsmissionen in den Rücken. mehr

17. November 2017 10:04

Musikveranstaltungen der extremen Rechten im dritten Quartal 2017

Musik ist das entscheidende Rekrutierungsmittel der extremen Rechten unter Jugendlichen. Mit der regelmäßigen Anfrage will die Linksfraktion die Aktivitäten der extremen Rechten in diesem Feld dokumentieren, die Öffentlichkeit sensibilisieren und die Arbeit antifaschistischer Akteure unterstützen. mehr